7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
02.03.2021 Jürgen Dreifürst

TSI-Fonds: Was wurde gekauft?

-%
TSI-Fonds

TSI macht es möglich und zeigt automatisch und regelbasiert die Gewinneraktien von morgen, ohne das Anleger selbst auf die Suche nach dem nächsten Überflieger gehen müssen. TSI steht für „Trend-Signal-Indikator“ und bedeutet, dass nach dem Prinzip der relativen Stärke (RSI) in die trendstärksten Aktien aus dem Aktienuniversum von HDAX und NASDAQ-100 investiert wird.

Der HDAX besteht aus DAX, MDAX und TecDAX und weist derzeit insgesamt 99 Unternehmen auf. Inklusive dem NASDAQ-100 stehen somit 199 Aktien zur Auswahl. Einfach ausgedrückt: Es wird das gekauft, was steigt.


Der TSI-Fonds mit der WKN HAFX6Q konnte sich dem jüngsten Abverkauf bei den Tech Aktien nicht entziehen und liegt auf Jahressicht noch vier Prozent im Plus. Im Januar generierte das System drei Neuaufnahmen: Aixtron wurde am 11.01.21 zu 14,71 Euro in den Fonds gekauft, am 25.01. folgten mit ThyssenKrupp zu 9,75 Euro und der chinesischen Suchmaschine Baidu zu 259,14 Dollar zwei weitere Aufnahmen.

Alle drei Aktien haben sich seitdem bereits sehr gut entwickelt, was zeigt, dass das System TSI weiterhin funktioniert. Der Anlagenbauer Aixtron liegt aktuell 23 Prozent im Plus, gefolgt von Thyssen und Baidu mit einem Plus von je fünfzehn Prozent.


Das wissenschaftlich belegte System TSI wird innerhalb des Wochenmagazins DER AKTIONÄR sehr erfolgreich in verschiedenen Produktfamilien, Börsenbriefen und Musterdepots eingesetzt. Der Fonds ist mittels Sparplan hervorragend für den langfristigen Vermögensaufbau geeignet.

Weitere Infos finden Sie hier:


https://www.tsi-fonds.de/
https://www.tsi-e20.de/
https://www.deraktionaer.de/aktien/kurse/next20index-de000sl0b8y5.html


Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der flatexDEGIRO AG, die unter den Marken flatex und DEGIRO Online-Brokerage betreibt.
Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, ist alleiniger Gesellschafter der Panthera AM GmbH, die als Subadvisor mittelbar (über den Advisor) die Kapitalverwaltungsgesellschaft Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A., Luxemburg, bei der Verwaltung des Patriarch Classic TSI-Fonds berät und von dieser mittelbar über den Advisor fondsvolumen- und performanceabhängige Vergütungen im Zusammenarbeit mit der Beratung von Anlageentscheidungen für den Fonds erhält.
Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, ist mittelbar wesentlich an der Patriarch Multi-Manager GmbH beteiligt, die für die KVG Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A., Luxemburg, als Vertriebsstelle des Patriarch Classic TSI-Fonds fungiert und von dieser dafür fondsvolumen- und performanceabhängige Vergütungen erhält.