10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Shutterstock
15.03.2021 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp und Salzgitter: Die Chance bleibt gering

-%
ThyssenKrupp

Die Stahlbranche steht vor großen Herausforderungen. Zu den langwierigen Problemen wie den Überkapazitäten oder dem Wandel im Automobilsektor kommen noch die ambitionierten Klimaziele, die hohe Investitionen erfordern. Um dies zu stemmen, werden immer wieder Rufe nach einer Deutschen Stahl AG laut. Doch der Rivale Salzgitter macht einmal mehr klar, dass man davon wenig hält.

Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann sprach sich im Spiegel-Interview einmal mehr gegen eine Fusion mit ThyssenKrupp aus. Auch bei einem vom Bund mit Milliardenzuschüssen geförderten Umbau der deutschen Stahlindustrie hin zu Wasserstoff gelte das. Bei Salzgitter sei man „schlanker, schneller und bescheidener“ als Wettbewerber“. „Das möchten wir gern erhalten“, so Fuhrmann.

Er forderte jedoch eine rasche Entscheidung der Politik, was Investitionshilfen für den Umbau zu klimafreundlicherem Stahl angeht. Der erste konkrete Schritt für einen raschen Umbau zu einer wasserstoffbasierten Produktion würde bei Salzgitter bereits rund eine von geschätzt drei Milliarden Euro kosten. Der Konzern selbst will davon weniger als 50 Prozent selbst tragen. Der Rest soll aus Fördermitteln stammen.

Am heutigen Montag wird Salzgitter derweil die abschließende Bilanz für 2020 ziehen. Vorläufige Zahlen liegen allerdings bereits vor.

ThyssenKrupp (WKN: 750000)

ThyssenKrupp und Salzgitter stehen vor tiefgreifenden Veränderungen, die beide wohl eigenständig umsetzen werden. Das wird nicht einfach, ist angesichts der Hoffnung auf eine Konjunkturerholung nach der Coronakrise aber durchaus möglich. Spekulative Anleger können deshalb weiter auf ein Comeback der Stahlbranche hoffen. Gelingt dies, ist das Potenzial bei ThyssenKrupp größer – das Risiko ist aber auch höher.

Salzgitter (WKN: 620200)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ThyssenKrupp - €
Salzgitter - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.

Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3

Jetzt sichern