Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Shutterstock
05.03.2021 Thorsten Küfner

BP und Royal Dutch Shell: OPEC+ sorgt für Partystimmung

-%
BP

Die Aktien von BP und Royal Dutch Shell haben gute Chancen, ihre Rallye der vergangenen Handelswochen auch heute - in einem wohl erneut eher schwierigen Marktumfeld – fortzusetzen. Denn die Ölpreise sind gestern kräftig gestiegen und haben den höchsten Stand seit Januar 2020 markiert. Der Grund war eine überraschende Entscheidung der OPEC+.

OPEC+ beschloss laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, die Förderung im April nicht zu erhöhen. Bloomberg beruft sich auf Vertreter der Delegation aus Saudi-Arabien. Der Rohölverbund Opec+ berät über seine künftige Förderpolitik. Angesichts der wirtschaftlichen Erholung der Weltwirtschaft und gestiegener Ölpreise hatten viele Beobachter mit einer Anhebung der Fördermenge um etwa 500.000 Barrel pro Tag erwartet.

Das wichtige Ölförderland Saudi-Arabien hat bei der weiteren Öl-Förderstrategie der Allianz "Opec+" zu Beginn des Treffens für ein vorsichtiges Vorgehen plädiert. "Die Ungewissheit über das Tempo der wirtschaftlichen Erholung ist nicht zurückgegangen", sagte der saudische Energieminister Abdulasis bin Salman zum Auftakt des Online-Treffens der 23 Staaten des Verbunds. Bevor wir die nächsten Schritte unternehmen, sollten wir sicher sein, dass der Lichtstreifen, den wir vor uns sehen, kein Scheinwerfer eines entgegenkommenden Expresszuges ist."

Russlands Energieminister Alexander Nowak betonte, dass die Lage nun deutlich besser sei als noch vor einigen Monaten. Aber auch er wies darauf hin, dass die Ausbreitung des Coronavirus und die wirtschaftlichen Folgen schwer zu kalkulieren seien.

BP (WKN: 850517)

Das Marktumfeld hellt sich für BP und Shell durch die deutlich gestiegenen Ölpreise natürlich weiter auf. Anleger können bei den charttechnisch aussichtsreichen Aktien nach wie vor zugreifen - zumal beide Dividendentitel immer noch relativ günstig bewertet sind. Wichtig dabei: Stoppkurse bei 13,60 Euro (Shell) beziehungsweise 2,70 Euro (BP) platzieren! 

Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3