Jetzt von der US-Wahl profitieren - das sind die Aktien, die Sie haben sollten!
24.09.2020 Michel Doepke

Bayer: Kampf gegen die Pandemie – es ist nicht Corona

-%
Bayer

Bayer stand vor allem wegen dem Malaria-Mittel Chloroquin als potenzielles Medikament gegen Covid-19 in der Corona-Pandemie im Fokus. Doch das Unternehmen sagt auch anderen Pandemien den Kampf an. Wie der Tagesspiegel berichtet, wolle Bayer dafür erstmals ein Schädlingsinsekt gentechnisch verändern.

Dem Bericht zufolge investiert Bayer in die Biotech-Firma Oxitec, um einen Maisschädling mit Gentechnik zu bekämpfen. Dabei handelt es sich laut dem Tagesspiegel um einen Eulenfalter namens Spodoptera frugiperda.

Neues Investment

„Oxitec entwickelt schon seit einigen Jahren Strategien zur Bekämpfung bestimmter Insektenarten, vor allem solchen, die Krankheiten übertragen, wie etwa Mücken“, zitiert die Tageszeitung Matthias Berninger, den Leiter für Nachhaltigkeit, Wissenschaft und Kommunikation bei Bayer. „Es ist das erste Mal, dass sich Bayer an einem Projekt zur gentechnischen Veränderung von Schädlingen beteiligt.“ Bayer investiere dabei einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Angestrebt sei, die Technik noch in diesem Jahr in Brasilien zu testen.

Bayer (WKN: BAY001)

Bayer hat in den letzten Monaten viele spannende Investments in zukunftsträchtige Ansätze und Technologien unter Dach und Fach gebracht. Allerdings dominiert die weitere Kursentwicklung unverändert die Causa Glyphosat. Die Rechtsstreitigkeiten in den USA belasten die günstig bewertete Aktie (Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8 für 2021) weiter. Für den AKTIONÄR ist der DAX-Wert daher derzeit kein Investment.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6