++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Börsenmedien AG
10.12.2013 Jochen Kauper

VW-Aktie: Die Spannung steigt

-%
DAX

VW-Vorstand Martin Winterkorn ist zufrieden: China bleibt der Wachstumsmotor für die deutschen Autobauer. Angetrieben von den hohen Zuwachsraten im Reich der Mitte hat Volkswagen bei seiner Kernmarke VW im November erneut ein Verkaufsplus erzielt. VW lieferte im vergangenen Monat weltweit 522.100 Autos aus, 3,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Verglichen mit den ersten elf Monaten 2012 legten die Verkäufe von Januar bis November dieses Jahres bisher um 3,4 Prozent zu. Dabei erzielte VW in der Region Asien-Pazifik in diesem Jahr bislang ein Plus von 15,8 Prozent. In Deutschland dagegen gingen die Auslieferungen um 6,4 Prozent zurück, in Europa sank der Wert um 4,8 Prozent.

Positive Studie
Die guten Zahlen nahmen die Analysten der Investmentbank Barclays zum Anlass, die Einstufung für Volkswagen auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 225 Euro belassen. Die Aktie des Autobauers gehöre zudem zu den „Top Picks“ für 2014, schrieb Analyst Michael Tyndall in einer Studie vom Dienstag. Die Wolfsburger seien auf dem Weg, die globale Nummer eins in der Branche zu werden.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Volkswagen - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern