Die Millionenchance – finanzielle Freiheit beginnt hier
Foto: Shutterstock
22.09.2021 Michael Schröder

Varta-Aktie: Starkes Comeback - und jetzt?

-%
Varta

Nach dem schwachen Wochenstart setzte die Varta-Aktie gestern zu einer Gegenbewegung auf die jüngsten Verluste an. Fundamentale Neuigkeiten vom Unternehmen gibt es keine. Auch von Seiten der Analysten herrscht Funkstille. Bleiben die Bullen am Drücker, könnte die aus charttechnischer Sicht wichtige 200-Tage-Linie schon bald zurückerobert werden.

Über die operative Entwicklung und die Aussichten des Batterieherstellers hat DER AKTIONÄR daher zuletzt eingehend berichtet. Geändert hat sich daran an den letzten Tages nichts. Die Aktie hat dennoch ein Verkaufssignal generiert und ist zurückgefallen. Im schwachen Marktumfeld ging es am Montag im Tief sogar bis auf 110,30 Euro.

Die charttechnische Unterstützungszone in diesem Bereich hat sich zunächst als stabil erwiesen. Am Dienstag dreht die Stimmung wieder. Im Hoch kletterte die Aktie auf 116,40 Euro und verabschiedete sich am Ende bei 115,25 Euro aus dem Handel. Die nächsten kurzfristigen Ziele sind das Verlaufstief vom 17. August bei 126,25 Euro und die viel beachtete 200-Tage-Linie, die aktuell bei 129,41 Euro verläuft.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Die Gegenbewegung nach dem vorangegangenen Kursrutsch von 20 Prozent läuft. Wer eine Spekulation eingegangen ist, sichert diese mit einem Stopp knapp unter dem Tief vom Montag ab.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Varta A0TGJ5
DE000A0TGJ55
- €

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.
Kurzfriststrategien für Anleger

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4