Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: TUI
14.07.2021 Thorsten Küfner

TUI streicht Reiseziele – Chartbild immer schlimmer

-%
TUI

Das sieht wirklich böse aus: Die Aktie von TUI ist am Mittwochmorgen bei regem Handel auf Xetra zwischenzeitlich um bis zu sechs Prozent auf 3,81 Euro gefallen. Sie rutschte damit auch unter die 200-Tage-Linie auf das tiefste Niveau seit Februar.

Englische Zeitungen berichteten, dass der Tourismuskonzern bis August coronabedingt weitere Reiseziele von seiner Angebotsliste gestrichen hat und damit die Reisepläne vieler Briten beispielsweise für Italien oder das spanische Festland durchkreuzt. Aber auch kanarische Inseln wie Fuerteventura und La Palma seien betroffen. Der Konzern überarbeitet die Liste in der Corona-Krise weiter angebotener Reiseziele regelmäßig. Tags zuvor war bekannt geworden, dass der Deutschland-Chef von TUI das Unternehmen verlässt.

TUI (WKN: TUAG00)

Die TUI-Aktie ist und bleibt ein ganz heißes Eisen. Angesichts der aktuellen Entwicklung der Infektionszahlen sowie des angeschlagenen Charts drängt sich ein Kauf vorerst nicht auf. Wer die Papiere bereits im Depot hat, beachtet den Stopp bei 3,60 Euro!

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0