Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Getty Images
29.03.2022 Maximilian Völkl

Thyssenkrupp, Salzgitter und Co: Neue Forderungen nach Stahlgipfel

-%
Thyssenkrupp

Die deutschen Stahlaktien haben sich zuletzt unterschiedlich entwickelt. Während sich Salzgitter und Klöckner & Co auf Rekordjagd befinden, hängt die Aktie von Thyssenkrupp seit der gekappten Cashflow-Prognose durch. Unabhängig von der kurzfristigen Entwicklung bleiben bezüglich der langfristigen Ausgestaltung des Stahlmarkts viele Fragen offen, ein „Stahlgipfel“ bleibt deshalb Thema.

Nordrhein-Westfalens SPD-Vorsitzender Thomas Kutschaty hat nun vor dem Hintergrund der schwierigen Lage in der Stahlindustrie erneut einen solchen „Stahlgipfel“ gefordert. „Daran müssen die übrigen Länder der Stahlallianz sowie die Tarifpartner teilnehmen“, sagte Kutschaty am Dienstag bei einem Besuch des Gesamtbetriebsrats der Thyssenkrupp-Stahlsparte in Duisburg.

Nach Ansicht des SPD-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Mai soll das Land Nordrhein-Westfalen diesen Gipfel organisieren. „Das Land darf die Beschäftigten von Thyssenkrupp Steel in dieser Situation nicht alleine lassen. Nordrhein-Westfalen muss ein starker Stahlstandort bleiben“, so Kutschaty weiter. Der 2018 gegründeten Stahlallianz gehören mehrere Bundesländer mit Stahlindustrie an.

„Die Herausforderungen für unseren Stahlbereich sind enorm“, sagte der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats der Thyssenkrupp Steel Europe AG, Tekin Nasikkol. Der eingeschlagene Weg mit der Modernisierung der Anlagen und die Transformation hin zu CO2-freier Stahlproduktion dürfe nicht gefährdet werden. „Sie muss sogar beschleunigt werden. Wir sind die Basis für das Industrieland NRW und wollen das in Zukunft auch bleiben.“

Thyssenkrupp (WKN: 750000)

Unterstützung durch die Länder wäre für die Stahlsparte zu begrüßen, auch wenn der Ausgang eines Stahlgipfels noch völlig offen ist. Kurzfristig gilt an der Börse: Bei den trendstarken Werten von Klöckner & Co und Salzgitter können Trader vorerst weiter auf steigende Kurse setzen. Bei Thyssenkrupp bleibt die Cashflow-Thematik ein Problem. Anleger warten vorerst, ob das Kauflimit bei 7,65 Euro noch abgeht.

Salzgitter (WKN: 620200)

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Thyssenkrupp - €
Salzgitter - €
Klöckner & Co - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3