9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
02.09.2021 Marion Schlegel

Tesla: Wenn 2022 „kein Megadrama“ wird, dann….

-%
Tesla

Tesla-Fans, die auf den neuen Sportwagen des Elektroautobauers warten, müssen sich noch bis 2023 gedulden. "2021 war ein Jahr verrückter Lieferkettenengpässe, und selbst wenn wir 17 neue Produkte hätten, würde das nichts nützen, weil sie nicht an die Kunden gehen könnten", twitterte Konzernchef Elon Musk am Mittwoch. "Sollte 2022 kein Megadrama werden, sollte der neue Roadster 2023 ausgeliefert werden." Bei der Vorstellung des Modells 2017 war noch von einem Start im Jahr 2020 die Rede gewesen, dann kam aber Corona dazwischen.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Schon 2019 und dann wieder 2020 hatte der Tesla-Chef den neuen Roadster als „Nachtisch“ bezeichnet, der erst kommen könne, wenn die Hauptgerichte erledigt seien. Gemeint war damit wohl unter anderem der Bau der Gigafactory in Berlin sowie der Ausbau der Fabrik in China für das Model Y. Letzteres ist mittlerweile erledigt. Vor dem Roadster sollen außerdem noch der Cybetrack und der Semi kommen.

Zuletzt sorgte Tesla mit seinem AI-Day für Aufmerksamkeit. Dabei zeigte Elon Musk seine Fortschritte auf dem Weg zum vollständig selbstfahrenden Auto. Tesla stellte auch einen neuen Chip für das Training von Netzwerken künstlicher Intelligenz vor, und CEO Elon Musk kündigte an, dass das Unternehmen an einem Prototyp eines humanoiden Roboters arbeitet.

Der UBS-Analyst Patrick Hummel, der Tesla neutral gegenübersteht, sagte in einer Notiz, dass die Veranstaltung ihren Zweck erfüllt habe, um Talente zu rekrutieren, aber den Zeitplan für das vollständige selbstfahrende Auto nicht verändert habe. Mark Delaney von Goldman Sachs, der die Aktie mit "Buy" bewertet, schrieb in einer Kundenmitteilung, dass die Veranstaltung zeige, dass Teslas Ingenieurskunst und der Kurs des Unternehmens auf dem richtigen Weg seien, auch wenn das Ziel des vollständig selbstfahrenden Autos noch weit entfernt sei.

Charttechnisch befindet sich die Tesla-Aktie derzeit wieder im Aufwärtstrend. Mit dem Break der Marke von 726 Dollar wurde ein neues Kaufsignal generiert. Der nächste Widerstand auf dem Weg nach oben wartet erst bei 780 Dollar. Anleger bleiben an Bord, wenn auch die Bewertung mit umgerechnet knapp 613 Milliarden Dollar Börsenwert nach wie vor extrem üppig ist.

(Mit Mateiral von dpa-AFX)

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8