27.12.2018 Florian Söllner

Tesla: Mega-Rebound - doch das sollte man jetzt beachten!

-%
Tesla
Trendthema

Spannender Kampf um die wichtige 300-Dollar-Marke. Nachdem Tesla kurz darunter getaucht war, meldete sich die Aktie nun mit einem wuchtigen 10-Prozent-Sprung auf 327 Dollar eindrucksvoll zurück - zumal damit auch die 38- und 90-Tagelinien zurückerobert wurden. Neben dem Rebound im Gesamtmarkt helfen der Aktie positive Analystenstimmen. Wedbush glaubt, dass Tesla "die Kurve bekommen hat" und sieht "sehr starke Nachfrage" nach dem Model 3 im Jahr 2019. Wichtiger Hinweis: Tesla würde die Profitablität und den Cash-Flow verbessern, was das Risiko einer Kapitalmassnahme verringere. Wedbush sieht keine relvanten Produktionsprobleme mehr, weswegen mit einem "robusten Q4" gerechnet wird. Trotz der drastische Verringerung von staatlichen Förderungen für Tesla-Elektroautos, glaubt Wedbush an eine "nachhaltige Profitablität".

Nach den grandiosen Q3-Zahlen dürfte Tesla im vierten Quartal noch einmal positiv überraschen. Auch Morgan-Stanley-Analyst Adam Jones schrieb vor einigen Tagen, dass die extremen Bemühungen von Tesla, möglichst viele Model 3 noch 2018 an die Kunden auszuliefern, zu einem "substanziell höherem Cash-Flow" führen könnten. In seinem "Bull-Szenario" wird der Cash-Flow im letzten Quartal doppelt so hoch sein wie im Vorquartal - was eine dicke Überraschung wäre. Doch in seinem "Basis-Szenario" rechnet Jones vorsichtig: Der Free-Cash-Flow liegt demnach bei 650 Millionen Dollar nach 740 Millionen Dollar im Vorquartal. Unterm Strich hält Jones zwar eine Überraschung für möglich, gibt jedoch zu bedenken, dass sich Tesla allmählich dem Höhepunkt ("Emerging Peak") beim Aktienkurs und der Stimmung nähern könnte. Viele Analysten warnen: 2019 reduziert sich die Förderung für Tesla-Fahrzeuge, die Model-3-Anfangseuphorie kühlt ab und Konkurrenten wie Porsche wachen auf. 

Chart verbessert sich

Tesla ist und bleibt hochriskant, da ein Vielfaches pro Auto höher bewertet als BMW und Co. Für Trader ist die hochvolatile Aktie jedoch weiterhin eine schöne Spielwiese. Nach dem jüngsten Kurssprung ist eine Fortsetzung des Rebounds möglich. Zur Absicherung bietet sich ein enger Stopp unter das jüngste Tief bei rund 280 Dollar an.