Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
18.09.2020 Martin Weiß

Tech-Aktien: Anschnallen für die 2te Verkaufswelle?

-%
Nasdaq 100

Mäßig gestartet und stark nachgelassen: Aktien von Techfirmen spiralen sich am Freitagabend nach unten und schüren die Angst vor einer Fortsetzung der Korrekturbewegung von Anfang September. Die Skeptiker der Erholung haben ein gewichtiges Argument auf ihrer Seite.

Der Nasdaq 100 verliert am Freitag 1,9% auf 10.865 Punkte. Zu den größten Flops im Handel zählen aktuell die Aktien von Biotechfirmen wie Incyte (-4,7%), Vertex (-3,9%) oder auch dem Medizintechnik-Konzern Intuitive Surgical (-3,8%). Zu den wenigen Titeln, die sich dem schwachen Gesamtmarkt entziehen, zählen Tesla (+2,5%), Zoom Video (+2%) und Moderna (+0,9%). Allerdings dampfen hier die Tagesgewinne langsam ein.

Ab Anfang September korrigierten Tech-Aktien unter dem Eindruck hoher Bewertungen kräftig und der Nasdaq 100 büßte in der Folgezeit 11% an Wert ein. Die im Anschluss gestartete Erholungsbewegung stand stimmungstechnisch von Beginn an auf wackligen Füßen, immer wieder warnten Skeptiker, dass ein Boden noch nicht erreicht sei.

Sie könnten recht behalten, zumindest signalisiert das die Charttechnik.
Nasdaq 100 (ISIN: DE000DB2KFB5)

In den letzten Handelstagen – seit dem Fed-Entscheid am Mittwoch – hat sich der Nasdaq 100 der 11.000 Punkte angenähert und diese Unterstützungsmarke aus der Vorwoche heute nach unten durchbrochen. Gewinnt die Abwärtsbewegung an Dyanmik – befeuert etwa durch die Angst vor einer zweiten Verkaufswelle – sollten Anleger auf der Unterseite mit einem weiteren Rückgang bis in den Bereich um 10.325 Punkte rechnen.

Charttechnisch hat sich die Situation für US-Tech am Freitag deutlich eingetrübt. Ohne kräftige externe Impulse, etwa aus der Politik, von Seiten der Notenbank, oder aber positive Nachrichten im Kampf gegen Corona, könnte der Abwärtstrend zunächst anhalten.