Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
05.08.2020 Florian Söllner

+ 214 Prozent: Elektroauto-Comeback! Samsung SDI hebt ab – BMW mit neuer Attacke auf Tesla

-%
Samsung SDI

Die Aktie des Elektroauto-Batterieherstellers Samsung SDI gewinnt heute rund neun Prozent. Hauptimpuls: Im Monat Juli wurden Korea Investment & Securities zufolge im Elektro-Pioniermarkt Norwegen 27 Prozent mehr Elektroautos verkauft als im Vorjahr. Hier besonders stark gefragt: Der Audi e-tron. In Italien explodierten die E-Auto-Verkäufe sogar um 178 Prozent und in Spanien um 214 Prozent.

Samsung SDI (WKN: 923086)

Zudem könnte SDI von zwischenzeitlichen Lieferproblemen des Rivalen LG an Audi profitieren. Electrive.net zitierte jüngst ein Interview mit Audi-Chef Duesmann, wonach sich die Aufteilung der zwei Batterie-Lieferanten auf zwei Batteriegrößen/Autovarianten „nicht bewährt“ habe. Mögliche Lösung: Samsung SDI liefert künftig nicht nur primär für den „kleinen“ 71-kWh-e-tron, sondern seine prismatischen Zellen auch verstärkt für den 95-kWh-Audi. Letzterer benötigt nicht nur mehr Batterien pro Auto, sondern ist zudem beim Endkunden beliebter.

Hot Stock Report

Außerdem hat Hauptkunde BMW seine E-Auto-Pläne bekräftigt. Konkret: Ende 2021 will BMW mit dem BMW i3, dem MINI Cooper SE, dem BMW iX3, dem BMW iNEXT sowie dem BMW i4 fünf vollelektrische Serienfahrzeuge anbieten. Hinzu kommt ein 7er-Elektroauto. Zudem heute in der Pressemitteilung erwähnt: „Die volumenstarken BMW X1 und BMW 5er Baureihen werden in Zukunft ebenfalls vollelektrisch verfügbar sein.“ 2023 wird das Unternehmen 25 elektrifizierte Modelle auf der Straße haben – die Hälfte davon vollelektrisch.

Mehr zu Samsung SDI im neuen AKTIONÄR TV:

Elektroauto, Solar und Wasserstoff

Samsung SDI ist eine laufende Empfehlung des AKTIONÄR und befindet sich neben Plug Power, Solaredge oder Nel im erfolgreichen Depot 2030 des Hot Stock Report. Mehr Informationen finden Sie hier.

Depot 2030