20.12.2013 Jochen Kauper

Nordex-Aktie: Das sieht gut aus

-%
DAX

Mit dem neuen Auftrag aus Finnland im Rücken ist die Nordex-Aktie am Donnerstag aus dem kurzfristigen Abwärtstrend nach oben ausgebrochen. Bis auf 9,97 Euro reichte die Erholungsbewegung. Die Vorzeichen für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung stehen gut.

Fundamental ist bei Nordex alles im Lot. "Wir sehen keinen Anlass unsere mittelfristigen Ziele in Frage zu stellen", sagt Nordex-Finanzvorstand Bernard Schäferbarthold gegenüber dem Aktionär. Zwischen 2015 und 2017 will Nordex einen Umsatz in Höhe von 1,5 Milliarden Euro und eine EBIT-Marge oberhalb von fünf Prozent stemmen.


Die Nordex-Aktie hat in den letzten Tagen wieder Relative Stärke aufgebaut. Ein Stopp bei 8,50 Euro sichert die Position nach unten ab.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0