10.03.2014 Jochen Kauper

Nordex-Aktie bleibt interessant

-%
DAX
Trendthema

Auch am Montag kann sich die Aktie von Nordex in einem lustlosen Marktumfeld gut behaupten. Das Papier hat zuletzt wieder Relative Stärke aufgebaut. Angetrieben wurde die Aktie durch die guten Zahlen und einem Auftrag aus Frankreich. Zudem setzte die Commerzbank die Nordex-Aktie auf ihre Kaufliste.

Gute Ausgangslage
Die Stimmung unter den Anlegern für Aktien aus der Windenergiebranche ist gut. Nordex pendelt derzeit um die wichtige Marke von 12,00 Euro. Hier verläuft die obere Begrenzung des Seitwärtstrends. Sofern der nachhaltige Ausbruch darüber gelingt, ist der Weg bis zum alten Hoch bei 14,40 Euro frei. Fällt das Papier aufgrund der politischen Spannungen in der Ukraine nochmals zurück, halten Anleger die Hand auf. Das Abstauberlimit sollte bei 9,90 Euro platziert werden.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4