++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
27.11.2019 Markus Bußler

Gold: Goldman Sachs sieht 1.600 Dollar

-%
Gold

Goldman Sachs ist bei Goldanleger nicht unbedingt bekannt dafür, eine bullishe Sichtweise für Gold zu haben. Vor einigen Jahren war man sich noch sicher, dass Gold unter 1.000 Dollar fallen wird. Doch mittlerweile hat sich das Blatt gewendet und Goldman Sachs sieht für das kommende Jahr steigende Kurse für Gold und Silber. Bis auf 1.600 Dollar soll der Goldpreis steigen, Silber sehen die Analysten bei 18 Dollar.

Das Internetportal kitco.com berichtet darüber, dass die Analysten in ihrem jüngst veröffentlichten Bericht davon sprechen, weiterhin steigende Preise für die Edelmetalle sehen, da sich Investoren mehr und mehr nach alternativen Investments umsehen würden. Goldman Sachs glaubt, dass die Käufe der Notenbanken ein bullishes Szenario für Gold unterstützen. Zudem würden Portfolios auf eine mehr defensive Ausrichtungsweise umgeschichtet werden. Auch das unterstütze die Nachfrage nach den Edelmetallen. Goldman Sachs sieht auch nach wie vor die Sorge vor einer Rezession bei den Anlegern. Ein Szenario, das ebenfalls Gold unterstütze. Für Silber ist man etwas zurückhaltender. Das liegt vor allem daran, dass die Minenproduktion 2020 deutlich anziehen wird, während die Nachfrage in etwa stabil bleiben soll. Daher sieht die Investmentbank aktuell geringere Potenzial als bei Gold.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Kurzfristig stecken die Edelmetalle noch in einer Konsolidierung fest. Zwar sendeten sowohl Gold als auch Silber gestern ein Lebenszeichen. Doch eine Trendwende ist das (noch) nicht. Ob in einem für Edelmetalle bullishen Umfeld, wie von Goldman Sachs skizziert, tatsächlich Silber deutlich schwächer performen würde als Gold, darf zudem bezweifelt werden. Die Industrienachfrage ist tatsächlich in etwa konstant, das Zünglein an der Waage ist aber die Investmentnachfrage. Die ist eher schwer zu prognostizieren. Steigt das Interesse an den Edelmetallen, dann dürfte auch die Investmentnachfrage nach Silber zunehmen und könnte das höhere Angebot ausgleichen. Von daher ist DER AKTIONÄR für Silber etwas optimistischer als Goldman Sachs und sieht nach wie vor die Chance, dass das Edelmetall in Richtung 20 Dollar – im Idealfall darüber – steigen wird.

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9