Neustart: Das 100.000 Euro Depot
18.10.2014 Thorsten Küfner

Deutsche Bank: Das raten die Analysten

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Die Aktie der Deutschen Bank hat in der vergangenen Handelswoche ein neues Jahrestief markiert. Gegen Ende der Woche konnte sich der Kurs allerdings wieder etwas erholen. Kein Wunder, schließlich ist die Aktie wirklich sehr günstig bewertet. Dieser Meinung ist auch die Mehrheit der Experten. So sehen die in der vergangenen Handelswoche veröffentlichten Analystenstudien zu den Papieren des deutschen Marktführers nahezu allesamt den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kursniveau. Jean Sassus von Oddo & Cie sieht das Ziel sogar bei satten 38,00 Euro. Hingegen blieb Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler weiterhin skeptisch und sieht das Kursziel bei gerade einmal 23,70 Euro. Er zählt derzeit auch zu den fünf Analysten, die zum Verkauf der Deutschen-Bank-Aktie raten. 21 Experten halten dagegen und empfehlen jetzt den Einstieg, 20 stufen die DAX-Titel mit „Halten“ ein. Das durchschnittliche Kursziel beträgt aktuell 31,35 Euro. Damit ergibt sich daraus beträchtliches ausgehend vom aktuellen Kursniveau Aufwärtspotenzial von rund 30 Prozent.

Aktuell nur etwas für Mutige

Auch DER AKTIONÄR hält die Anteile der Deutschen Bank für klar unterbewertet und aus fundamentaler Sicht daher für einen klaren Kauf. Wegen des aber immer noch angeschlagenen Chartbildes sollten derzeit allerdings ausnahmslos mutige Anleger einsteigen (Stopp: 21,50 Euro). Alle anderen Anleger sollten noch abwarten, bis die Aktie endlich einen nachhaltigen Boden ausbildet.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0