Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
01.07.2020 Marion Schlegel

DAX steigt weiter – das steht heute im Fokus

-%
DAX

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben nach erneut überraschend guten Stimmungsdaten aus der chinesischen Industrie optimistisch. Der Broker IG taxierte den DAX am Mittwoch rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,25 Prozent im Plus auf 12.342 Punkte. Damit dürfte der deutsche Leitindex abermals den Bereich um die 12.350 Punkte testen, in dem ihm jüngst mehrfach die Kraft verlassen hatte.

DAX (WKN: 846900)

So sind die Investoren weiter hin- und hergerissen zwischen der Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen einer erneuten Corona-Welle und der Hoffnung auf eine fortgesetzte Erholung der Wirtschaft. Frische Impulse könnten im Tagesverlauf Stimmungsdaten aus der Industrie der Eurozone liefern. Nach dem Börsenschluss hierzulande richten sich die Blicke dann in die USA. Dort wird das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed veröffentlicht, das Investoren auf Hinweise zur Geldpolitik abklopfen werden.

Im MDAX dürfte Airbus im Fokus stehen. Der Flugzeugbauer will wegen der Luftfahrt-Krise weltweit 15.000 Stellen streichen. Allein in Deutschland sollen etwa 5.100 Stellen betroffen sein, teilte der Flugzeugbauer mit Schaltzentrale im französischen Toulouse am Dienstagabend mit.

Die Wall Street hat am Dienstag an ihre zu Wochenbeginn erzielten Erholungsgewinne angeknüpft. Am US-Aktienmarkt sorgten gute Konjunkturdaten aus China und den USA für Kauflaune. Die weiter steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie in den Vereinigten Staaten rückten damit in den Hintergrund. Der Dow Jones machte anfängliche Verluste wett und schloss 0,85 Prozent höher bei 25.812,88 Punkten

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Die wichtigsten Börsen Asiens sind durchwachsen in neue Quartal gestartet. Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel nach schwachen Konjunkturdaten zuletzt um 0,21 Prozent. So hatte sich die Stimmung in der japanischen Großindustrie wegen der globalen Corona-Pandemie zuletzt deutlich verschlechtert. In China stiegen die Kurse hingegen nach besser als gedachten Stimmungsdaten aus der dortigen Industrie. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen legte zuletzt um fast eineinhalb Prozent zu und der Hang Seng in Hongkong kletterte um rund ein halbes Prozent.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtige Entwicklungen an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0