Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
03.09.2020 Alfred Maydorn

Das 500-Prozent-Projekt: 7 Aktien für eine saubere Zukunft und satte Gewinne

-%
Tesla

Sie wünschen sich eine saubere Zukunft vollkommen ohne CO2? Sie möchten den Klimawandel stoppen? Und sie wollen darüber hinaus mit Aktien eine ordentliche Stange Geld verdienen? Da habe ich etwas für Sie. Dieses „etwas“ sorgt für wirklich aktiven Klimaschutz und gleichzeitig ermöglicht es eine Vervielfachung des eingesetzten Kapitals. Ich weiß, das klingt fast zu schön um wahr zu sein, ist es aber. Und nicht nur das, in wenigen Minuten können Sie mit dabei sein. Sie sind nur ein paar Mausklicks davon entfernt, das Klima zu retten und gleichzeitig ihr Geld zu vervielfachen.

Bevor ich Ihnen verrate, was Sie hierfür machen müssen, noch ein paar durchaus wichtige Hintergrundinformationen: wie Sie vielleicht wissen, beschäftige mich schon seit vielen Jahren sehr intensiv mit dem Thema Erneuerbare Energien und Elektromobilität. Beides sind die beiden Grundpfeiler für eine saubere und nahezu vollständig CO2-freie Zukunft. Und bis zum Jahr 2050 ist es möglich, die Welt so zu verändern, dass sie ohne fossile Brennstoffe auskommt und somit komplett sauber wird. Eine Welt ohne Autos mit Verbrennungsmotoren, ohne Öl- oder Gasheizungen und natürlich auch ohne Kohlekraftwerke. Zukünftig wird (hoffentlich) sämtlicher Energiebedarf durch Strom abgedeckt. Und der wird dann ausschließlich aus Erneuerbaren Energien gewonnen, also allen voran aus Solar- und Windanlagen. Die erforderliche Stromspeicherung für Zeiten ohne Sonne oder Wind übernehmen Batterien und auch Wasserstoff.

73 Billionen Dollar, die sich lohnen

Die 100-prozentige Umstellung auf Erneuerbare Energien ist radikal und sie ist auch teuer. Eine Studie der Stanford Universität kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Kosten weltweit auf 73 Billionen Dollar belaufen würden. Aber das ist letztlich weniger als die Kosten für die fossilen Brennstoffe, die man schon in den Jahren der Umstellung einspart.

Kurzum, die 100-prozentige Energiewende ist nicht nur ökologisch sinnvoll (und meiner Ansicht nach sogar alternativlos), sondern auch ökonomisch. Sie ist eben nur nicht politisch gewollt, noch nicht. Die Lobbyisten der Energie- und Autobranche leisten „ganz Arbeit“, um den Wandel möglichst lange hinauszuzögern. Aber mittlerweile ist der öffentliche Druck – auch durch Bewegungen wie Fridays for Futures – so groß geworden, dass die Politik förmlich zur Energiewende gezwungen wird. Aktuelles Beispiel ist die gerade von der Bundesregierung ausgegebene erste Öko-Bundesanleihe. Die eingesammelten 6,5 Milliarden Euro sollen ausschließlich für ökologische Projekte ausgegeben werden. Trotz einer Negativ-Rendite von minus 0,46 Prozent haben sich Anleger um die grüne Anleihe förmlich gerissen, die Nachfrage überstieg das Angebot um mehr als das Fünffache.

100 Prozent Erneuerbare, 100 Prozent Elektroautos

Ich biete Ihnen natürlich keine Negativ-Renditen an, sondern im Gegenteil, die Möglichkeit, Ihr eingesetztes Kapital zu vervielfachen. Und zwar mit den Unternehmen, die letztlich dafür sorgen, dass wir eine saubere Zukunft mit 100 Prozent Erneuerbaren Energien und 100 Prozent Elektroautos bekommen. Es gibt natürlich hunderte Firmen, die sich mit den Themen Solar, Wind, E-Mobilität oder Speicherlösungen beschäftigen, aber ich habe nur die herausgesucht, die sich vollständig auf eines oder mehrere dieser Themen fokussiert haben und die zu den Marktführern zählen. Und sie müssen natürlich börsennotiert sein

7 Säulen für eine saubere Zukunft

Am Ende waren und sind es exakt 7 Unternehmen, die alle Anforderungen erfüllen und die in den kommenden Jahren die Säulen – oder besser gesagt die Baumeister – für den Weg in eine saubere und CO2-freie Zukunft sein werden. Und die allesamt das Potenzial haben, zu echten Giganten heranzuwachsen. Einem dieser 7 Unternehmen ist genau das schon gelungen, es hat an der Börse einen Wert von über 400 Milliarden Dollar erreicht (Sie werden wissen, welche Firma ich meine, es hat mit Elektromobilität zu tun). Aber auch bei dieser Aktie ist noch viel Luft nach oben, zumindest langfristig.

7 Aktien, ein Index, viele Zertifikate

Alle sieben Firmen sind natürlich börsennotiert und man könnte jetzt selbst ein Depot mit diesen 7 Aktien zusammenstellen. Aber es gibt auch einen deutlich einfacheren Weg. Denn ich haben in Zusammenarbeit mit Morgan Stanley und Solactive einen Index auflegen lassen, in dem genau diese sieben Aktien mit der jeweils gleichen Gewichtung (zum Start) enthalten sind. Und auf diesen Index wiederum gibt es verschiedene Zertifikate, die man ganz einfach an der Börse oder bei Morgan Stanley direkt kaufen kann.

Ziel: 500 Prozent in 5 Jahren

Meinen Lesern im maydornreport habe ich in der aktuellen Ausgabe ein Zertifikat mit Hebel 2 auf den Index zum Kauf empfohlen. Das bedeutet, dass sich das Zertifikat prozentual doppelt so stark bewegt, wie der Index aus den sieben Aktien. So kann man die ohnehin schon überdurchschnittlichen Kurschancen noch vergrößern. Tatsächlich haben alle sieben Aktien das Potenzial, sich in den kommenden fünf Jahren zu verdreifachen, also bis zum Jahr 2025 um 200 Prozent zuzulegen. Das würde dann – logischerweise – auch beim Index zu einem Anstieg um 200 Prozent führen. Und wenn man dann noch einen kleinen Hebel „dabei hat“ und nach starken Kurssteigerungen in neue Zertifikate „durchrollt“, dann kann man aus diesen 200 Prozent durchaus auch 500 Prozent Gewinn machen. Und genau das ist das Ziel, das ich jetzt mit meinen Lesern im maydornreport in Angriff genommen habe.

Saubere Zukunft, satte Gewinne

Wenn ich Ihr Interesse geweckt haben sollte (was ich sehr hoffe) und Sie auch Lust auf eine saubere Zukunft und satte Gewinne habe (wovon ich ausgehe), dann sollten Sie den maydornreport lesen. Allen voran natürlich die aktuelle Ausgabe, in der sowohl der neue Index als auch die enthaltenen sieben Aktien ausführlich vorgestellt werden und in der natürlich auch alle Kennziffern zum empfohlenen Zertifikat enthalten sind. Aber natürlich spielt das Thema saubere Zukunft auch in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren eine wichtige Rolle im maydornreport. Und das Investment in das Zertifikat ist ja auch langfristig ausgelegt – schließlich soll ein Plus von 500 Prozent herausspringen.

Das 500-Prozent-Projekt: So machen Sie mit

Also macht es durchaus Sinn, den maydornreport auch längerfristig zu lesen – zumal es ja auch noch viele weitere interessante Themen und spannende Aktien gibt – und geben wird. Ich würde mich freuen, wenn ich Sie auf der „Reise in eine saubere Zukunft“ mitnehmen könnte und Sie sich für den maydornreport entscheiden. Direkt in der Bestellbestätigung erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum neuen Index und dem passenden Zertifikat. Und Sie haben Zugriff auf die aktuelle Ausgabe des maydornreport, in dem der neue Index und die 7 sauberen Aktien ausführlich vorgestellt werden. 

Mit dem Klick auf diesen Link haben Sie den ersten Schritt in eine saubere Zukunft und für satte Gewinne getan.

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8