Die Comebacks nach Corona
03.08.2014 Thorsten Küfner

Banco Espirito Santo: Wie groß ist die Lücke?

-%
DAX

Die Banco Espirito Santo (BES) hat die Marktteilnehmer mit ihrem dramatisch hohen Quartalsverlust für das zweite Quartal geschockt. Mit einem Fehlbetrag von satten 3,6 Milliarden Euro wurde sogar das eigentlich ordentliche Polster an überschüssigem Kapital von mehr als zwei Milliarden Euro komplett pulverisiert. Der neue Konzernchef Vitor Bento hat bereits angekündigt, dass man nun bald wieder eine Kapitalerhöhung durchführen wird. Analysten gehen davon aus, dass die BES rund 3,5 Milliarden Euro einsammeln will. Bento versicherte zudem, dass „gegenwärtige und potenzielle Anleger“ bereits Interesse bekundet hätten.

Welche Investoren greifen zu?

Es dürfte spannend werden, welche Investoren bereit sind, der BES frisches Kapital zur Verfügung zu stellen. Kann die Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen werden, wird die Aktie für sehr mutige Anleger wieder interessanter. Für konservative Anleger bleiben die Papiere hingegen nach wie vor ungeeignet.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0