+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Börsenmedien AG
28.07.2016 Andreas Deutsch

Allianz: Wann kommt das Kaufsignal?

-%
Allianz

Nach dem Brexit haben die Anleger die Aktie der Allianz böse abgestraft. Doch langsam kehrt Normalität ein und der Titel erholt sich wieder. Für Auftrieb sorgt eine Kaufempfehlung der Commerzbank.

Michael Haid heißt der Analyst, der nun die Allianz bei der Commerzbank covert. Und Haid sagt „Kaufen“ mit Kursziel 145 Euro. Das Niedrigzinsumfeld belaste die Versicherer und Allianz sei der einzige Branchenvertreter, den er mit "Buy" bewerte, schrieb der Analyst Michael Haid in einer Studie vom Donnerstag.

Bei Erstversicherern spielten Innovation, Kundenorientierung und die Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle. Kleinere Anbieter hätten hier eher Nachteile gegenüber den großen Assekuranzen. Die Allianz habe hierbei zudem das geradlinigste Konzept.

Die Allianz-Aktie hat sich mittlerweile merklich vom Brexit-Tief bei 118,35 Euro entfernt. Schnäppchenjäger hatten die Chance eiskalt genutzt. Auf dem Tief belief sich das KGV auf nur 8, die Dividendenrendite betrug sechs Prozent!

Foto: Börsenmedien AG

Investiert bleiben

Die charttechnische Situation hat sich bei der Allianz zwar merklich verbessert, ein starkes Kaufsignal hat die Aktie aber noch nicht generiert. Dieses würde erfolgen, wenn der Abwärtstrend im Bereich 134 Euro durchbrochen wird. Ein noch stärkeres Kaufsignal wäre freilich der Ausbruch über die 200-Tage-Linie (140 Euro). Investierte Anleger bleiben dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)

Als Contrarian mehr Erfolg an der Börse?

Autor: Dellinger, Elisabeth / Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig.
In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Allianz 840400
DE0008404005
- €

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.
University of Berkshire Hathaway

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9