Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
17.05.2021 Florian Söllner

Gerüchte: „Explosives Wachstum“ für Samsung SDI, Tesla, Varta, Volkswagen, Manz

-%
Samsung SDI

Batterien für die Elektroauto-Revolution sind eines der spannendsten Investmentthemen. Wer baut die Super-Batterie der Zukunft und welchem Autohersteller verhelfen sie zum Durchbruch? Samsung SDI hat sich bereits mit prismatischen Zellen für BMW einen Namen gemacht, die besonders sicher und zuverlässig sind.

Samsung SDI (WKN: 923086)

Doch jetzt strecken die Südkoreaner ihre Fühler auch in die USA aus und erobern die Rundzell-Technologie. Nach einem Auftrag des Amazon-Start-ups Rivian gibt es nun Gerüchte, dass man in den USA in Gesprächen mit einem weiteren Autohersteller ist. Welcher ist unbekannt. Für Tesla etwa lieferte Samsung SDI  in der Vergangenheit bereits Batterien für das Solar-Speichergeschäft.

Heute meldet die TheKoreaTimes zudem, dass Samsung SDI aufgrund des zu erwartenden „explosiven Wachstum“ für Elektroautos auch in den USA eine erste Fabrik ins Auge fasst. Auch aus politischen Gründen macht eine regionale Fertigung in Übersee Sinn, weil es bis 2025 Steuer- und Zollanreize dafür gibt.

In Ungarn ist Samsung SDI bereits als Lieferant für BMW und VW vertreten. Neuen Berichten zufolge wird Samsung-Präsident Young-Hyun im Juni erwartet, um grünes Licht für die Massenproduktion der neuen Generation von SDI-Zellen zu geben, die für noch größere Reichweiten und schnellere Ladezeiten sorgen werden.

Mehr zu Samsung SDI und neuen Spekulationen bei Manz und Volkswagen sehen Sie im neuen AKTIONÄR TV:

100 Prozent mit Tech und Value

Hinweis: Samsung SDI befindet sich seit Januar 2020 im Depot 2030 des AKTIONÄR Hot Stock Report. Das Depot 2030 (rund 100 Prozent Plus in 2020) setzt derzeit auf eine „Value+Tech-Offensive“ mit Aktien wie Volkswagen und Baywa. Einfach hier freischalten und ab sofort alle Transaktionen frühzeitig per Mail erhalten.

Depot 2030: Value + Tech