Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
15.04.2021 Markus Hechler

Öl-Future: Das ist der Grund für den Kursanstieg

-%
Oil WTI

Die OPEC hat am Dienstag. 13. April, ihre Prognose für die Ölnachfrage im Jahr 2021 erhöht. Begründet wurde dieser Schritt mit einem Nachlassen der Pandemie sowie einer guten Zusammenarbeit der OPEC+ Staaten bei der Kontrolle der Produktion. Zudem fallen US-Lagerbestände weiter.

OPEC sieht 2021 höhere Nachfrage

Die OPEC geht nun davon aus, dass der weltweite tägliche Verbrauch um 6,6 Prozent steigen könnte. Damit ändert die Organisation ihre negative Haltung der letzten Monate hin zu einer positive Sichtweise. "Die Erholung der Weltwirtschaft setzt sich fort und wird maßgeblich durch beispiellose geld- und fiskalische Anreize unterstützt", sagte die OPEC. "Die Erholung ist sehr stark auf die zweite Hälfte des Jahres 2021 ausgerichtet."

GenesisFT
Crude Oil Future: Ausbruch aus dem Dreieck

Diese Faktoren bestimmen den weiteren Kurs

Der längerfristige Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Nach unten scheint bei 57 Dollar ein Boden gefunden, nach oben ist der Future gestern mit einer Intraday Bewegung von plus fünf Prozent und einem Schlusskurs über 62 Dollar nach oben ausgebrochen. Damit hat sich das technische Bild wieder verbessert. Aktuell hilft der schwächere Dollarkurs den Rohstoff-Futures. Auch die chinesischen Rohöl-Importe sind ungebrochen hoch und stützen die Nachfrage. Die US Lagerbestände sind auf den niedrigsten Stand seit Februar gefallen, an der Ostküste sind die Bestände sogar auf den niedrigsten Stand seit 30 (!) Jahren gefallen. All dies Faktoren sind bullish für den Crude-Oil-Future. Bei den Commitments-of-Traders-Daten halten die großen Fonds-Gesellschaften nach wie vor eine hohe Long-Position.


Der Future ist gestern aus dem Dreieck nach oben ausgebrochen. Mutige Trader setzen auf einen weiteren Anstieg und nutzen das aktuelle Niveau um wieder Long zu gehen.

Sie wollen vom Rohstoff-Boom profitieren? Dann ist der ALGOreport genau das Richtige: Wir beschäftigen uns täglich mit den Rohstoff- und Währungsmärken weltweit. In unserem Börsenbrief ALGOreport , der alle zwei Wochen erscheint, analysieren wir die "Storyline", die Commitments-of-Traders-Daten, die Saisonalität aber auch Wetterbedingungen wo es uns notwendig erscheint und identifizieren nach genau festgelegten Kriterien lukrative Trading-Setups. Ausschlaggebend für einen Trade ist immer das von uns entwickelte ALGO-GT Signal.
Foto: Börsenmedien AG

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

Foto: Shutterstock
In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader