Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Deutsche Börse, Deutsche Börse
03.02.2004 DER AKTIONÄR

Kleine Aktien ganz groß

-%
DAX
Herzlich willkommen im Nanotechnologie-Boom. Mit Aktien von Unternehmen der kleinsten Teilchen ließen sich in den vergangenen Monaten die größten Gewinne einfahren. So notierte die Aktie von Altair Nanotechnologies noch im Mai des vergangenen Jahres bei gerade einmal 0,35 Dollar. Heute wechselt dieser Titel für über vier Dollar seinen Besitzer - eine Rendite von über 1.000 Prozent! Allein in den letzten vier Wochen hat sich Altair Nanotechnologies nahezu verdoppelt.

Auch bei einigen anderen der rund 180 börsennotierten Unternehmen der Branche waren vergleichbare Kurssteigerungen zu beobachten. Ist es also nicht schon zu spät, um in Nanotechnologie-Aktien zu investieren? Ein Blick zurück hilft hier weiter: Die heutige Situation ist in etwa vergleichbar mit der von Internetaktien im Jahr 1998: Im ersten Jahr der damaligen Internet-Euphorie hatten viele Titel der Branche ähnliche Kurszuwächse. Und es gab wie heute bei der Nanotechnologie für das Internet vergleichbar optimistische Prognosen, was die Perspektiven und das zukünftige Marktvolumen betrifft.

Die Prognosen wurden, zumindest was die Aktienkurse angeht, nicht nur erreicht, sondern bei weitem übertroffen: Wer sich 1998 von den Kurssteigerungen bei Internetaktien nicht abschrecken ließ, konnte in Folgezeit noch viel Geld verdienen. So war etwa die Aktie von Yahoo im Laufe des Jahres 1998 bereits um über 400 Prozent gestiegen.

Nicht schlecht, aber relativ wenig im Vergleich zu den fast 3.000 (!) Prozent, die Yahoo danach bis zum März des Jahres 2000 zulegte. Dieser Hype endete dann allerdings abrupt und die Aktie von Yahoo verlor zwischenzeitlich über 95 Prozent an Wert. Von einem ähnlichen Schicksal sind Nanotech-Aktien noch weit entfernt.

Wir haben Ihnen im aktionär in den letzten Monaten immer wieder interessante Nanotechnologie-Aktien vorgestellt. In dieser Ausgabe widmen wir den Aktien der kleinsten Teilchen nicht nur die Titelstory, sondern haben die aktuelle Ausgabe des Nanotech-Reports beigeheftet, eines Börsenbriefs, der sich ausschließlich mit diesem spannenden Thema und den heißesten Aktien beschäftigt. Im aktionär kommen die »kleinen Aktien« ganz groß raus.

Ihr Alfred Maydorn

Stellv. Chefredakteur

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8