Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
02.10.2020 Marion Schlegel

Breaking: US-Präsident Donald Trump positiv auf Corona getestet

-%
DowJones

US-Präsident Donald Trump erkärte in der Nacht zum Freitag über den Nachrichtendienst Twitter, er und die First Lady, Melania Trump, seien positiv auf das Coronavirus getestet worden. In einem Tweet sagte Trump: „Wir werden sofort mit dem Quarantäne- und Erholungsprozess beginnen. Wir werden das ZUSAMMEN durchstehen! “

Die Ankündigung kam Stunden, nachdem der Präsident angekündigt hatte, einen Quarantäneprozess einzuleiten, nachdem die enge Berarterin Hope Hicks positiv auf das Coronavirus getestet worden war.
Trump bestätigte am Donnerstagabend (Ortszeit) im Interview mit Fox News zunächst, dass sich Hope Hicks angesteckt habe. "Sie wurde positiv getestet", sagte Trump. "Wir verbringen viel Zeit mit ihr." Trump erwarte, sein Ergebnis später am Abend oder Freitagmorgen zu bekommen. "In der Zwischenzeit werden wir unseren Quarantäne-Prozess beginnen", schrieb der 74-Jährige nach dem Interview auf Twitter.

Im Umfeld von Trump hat es schon früher Corona-Infektionen gegeben. Hicks ist allerdings die dem Präsidenten nahe stehendste Person, von der bekannt ist, dass sie sich infiziert hat. Hicks war nach übereinstimmenden Medienberichten am Dienstag mit Trump in der Präsidentenmaschine Air Force One zur TV-Debatte nach Cleveland gereist, bei der Trump auf seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden getroffen war. Sie wurde gesehen, wie sie keine Maske trug. Trump selbst trägt selten eine Maske und hat sich über Biden lustig gemacht, weil er oft einen Gesichtsschutz trägt.

Die Richtlinien des Centers for Disease Control and Prevention (CDC; deutsch Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention) besagen, dass Menschen zu Hause bleiben und unter Quarantäne gestellt werden sollten, wenn sie dem Virus ausgesetzt waren. Die Behörde sagt, Menschen sollten für 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden. In zwei Wochen – am 15. Oktober – ist eigentlich der Termin für die zweite TV-Debatte der Präsidentschaftskandidaten geplant.

Dies dürfte die Börsen am Freitag in Unruhe versetzen. Der DAX wurde vorbörslich bereits mehr als 100 Punkte tiefer taxiert. Der Dow Jones Future rutschte nach Bekanntwerden der Nachricht mehr als 400 Punkte ins Minus.

Foto: Shutterstock

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.
George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5