100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
20.05.2021 Markus Bußler

Gold: Und dann kam die Fed

-%
Gold

Der Goldpreis hat gestern ein Wechselbad der Gefühle hinter sich gebracht. Nachdem Gold im europäischen Handel noch schwächer gehandelt wurde, ging es am Nachmittag zunächst deutlich nach oben und der Goldpreis näherte sich tatsächlich der Marke von 1.900 Dollar. Getrieben wurde Gold von den Verwerfungen beim Bitcoin aber auch von der Schwäche der Standardaktien. Der sichere Hafen war plötzlich wieder gefragt. Doch die Gewinne konnte Gold dann doch nicht halten. Der Grund: Das Fed-Protokoll von April wurde veröffentlicht.

Und – etwas überraschend – zeigten die Aufzeichnungen, dass mit dem Aufwärtsmomentum der US-Wirtschaft die Mitglieder der US-Notenbank zumindest damit beginnen wollen, darüber zu sprechen, ob es an der Zeit ist, die Anleihekäufe zurückzufahren (Tapering). „Eine Reihe von Teilnehmern schlug vor, dass, wenn die Wirtschaft weiterhin rasche Fortschritte in Richtung der Ziele des Ausschusses macht, es irgendwann in den kommenden Sitzungen angebracht sein könnte, einen Plan für die Anpassung des Tempos der Ankäufe von Vermögenswerten zu diskutieren“, heißt es im Protokoll. Allerdings scheint dieser Zeitpunkt dann doch noch in einiger Ferne zu liegen. Schließlich ging aus dem Protokoll auch hervor: „In ihrer Diskussion über die Ankäufe von Vermögenswerten durch die Federal Reserve merkten verschiedene Teilnehmer an, dass es wahrscheinlich noch einige Zeit dauern würde, bis die Wirtschaft substanzielle weitere Fortschritte in Richtung der Maximalbeschäftigungs- und Preisstabilitätsziele des Ausschusses gemacht hätte.“

Interessant ist sicherlich das Verhalten des Goldpreises. Vor einigen Wochen noch hätte vermutlich alleine das Wörtchen „Tapering“ eine Verkaufswelle ausgelöst. Doch das Sentiment hat sich seitdem geändert. Der Goldpreis konnte zuletzt 200 Dollar zulegen und verschiedene wichtige charttechnische Hürden überwinden. Auch wenn die Luft kurzfristig etwas dünn werden könnte und eine Konsolidierung verdient wäre, so hat sich doch das Chartbild mittlerweile den guten fundamentalen Rahmenbedingungen angepasst. Gold scheint bereit zu sein, die Hochs aus dem vergangenen Jahr im Lauf der nächsten Monate wieder anzulaufen und auch zu überwinden.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9