Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
06.08.2019 Markus Bußler

Barrick Gold: Mit Vollgas auf ein neues Hoch

-%
Barrick Gold
Trendthema

Zwar waren die kanadischen Börsen gestern geschlossen. Doch die Minenaktien, die ein Listing in New York haben, sind gestern deutlich gestiegen. Auch die Nummer zwei unter den Goldproduzenten weltweit, Barrick Gold, erwischte einen guten Tag. Um über vier Prozent ging es für das Papier nach oben. Das bedeutete gleichzeitig ein neues Jahreshoch. Und es ist noch Luft nach oben.

Im Sommer 2016 notierte die Barrick-Aktie bei knapp über 23 US-Dollar. Solche Kurse schienen noch vor einigen Wochen unerreichbar. Doch der Goldpreisanstieg der vergangenen Wochen hat auch die Barrick-Aktie beflügelt. Das Papier konnte aus dem eineinhalb Jahre dauernden Seitwärtstrend ausbrechen und hat dabei eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation ausgebildet. Diese hat bislang ihren Zweck erfüllt und den Kurs von Barrick Gold nachhaltig beflügelt. Auch wenn der Chart aktuell überhitzt aussieht und der RSI auf Tagesbasis bereits eine überkaufte Situation signalisiert, gilt ein alter Spruch an der Börse: Eine überkaufte Situation zieht erst einmal eine überkaufte Situation nach sich. Anleger sind also gut beraten, dem Trend treu zu bleiben, solange er hält.

Spannend wird es am 12. August. Dann wird Barrick Gold seine Finanzzahlen präsentieren. Aktuell rechnen Analysten mit 10 Cent Gewinn je Aktie. Die Zahlen sind aber noch mit etwas Vorsicht zu genießen, häufig überarbeiten Analysten kurz vor den Zahlen noch einmal ihre Schätzungen, um nicht komplett falsch zu liegen. Gut möglich also, dass der Goldpreisanstieg noch nicht bei allen Analysten mit eingeflossen ist in die Schätzungen.

Barrick Gold (WKN: 870450)

Der nächste nennenswerte Widerstand für die Barrick-Aktie wartet in Form des Hochs aus dem Jahr 2017 bei 18,10 Dollar auf die Bullen, danach wäre der Weg in Richtung 20 Dollar frei. Zwar geht DER AKTIONÄR nach wie vor von einer (überfälligen) Konsolidierung bei Gold und damit auch bei den Minenaktien im Herbst aus. Doch das sollte nur ein Durchschnaufen vor dem nächsten Anstieg sein, der die Barrick-Aktie wieder zurück auf das Hoch aus dem Jahr 2016 bei über 23 Dollar führen sollte.