09.01.2014 Marion Schlegel

DAX-Check: EZB-Zinsentscheid im Fokus

-%
DAX

Vor dem mit Spannung erwarteten Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) wird der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag mit leichten Auftaktverlusten erwartet. Der außerbörsliche Marktindikator X-DAX stand am Morgen bei 9.487 Punkten um 0,11 Prozent tiefer. Der Future auf den EuroStoxx 50 signalisiert knapp eine Stunde vor Handelsstart auch eine leichtere Eröffnung an Europas Börsen.

Warten auf den Zinsentscheid

Von den internationalen Börsen sind die Vorgaben eher negativ. Der Dow Jones hatte am Vorabend nach überraschend guten Arbeitsmarktdaten nachgegeben. Auch in Asien sind die Kurstafeln überwiegend rot. Die Anleger warten am Donnerstag vor allem auf die EZB. Maßgebliche Sorge der Notenbanker um den Vorsitzenden Mario Draghi sei die niedrige Inflation im Euroraum, kommentierte Marktstratege Chris Weston von IG. Interessant sei die Pressekonferenz mit den Aussagen Draghis hierzu. Neben der EZB stehen auch der Zinsentscheid der britischen Notenbank sowie die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf der Agenda. Am Abend eröffnet Alcoa nach Börsenschluss inoffiziell die US-Berichtssaison.

Genau beobachten

Nicht investierte Anleger beobachten das aktuelle Geschehen weiter von der Seitenlinie und werden erst nach einem eindeutigen Signal wie dem Ausbruch über das bisherige Allzeithoch oder im Falle einer nochmaligen Korrektur nach dem erfolgreichen Test der Unterstützung bei knapp 9.200 Punkten wieder aktiv.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0