+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
15.07.2020 Thomas Bergmann

Jetzt auch noch Zalando: Jahresprognose deutlich angehoben

-%
Zalando

Nach HelloFresh und Zooplus tut es jetzt auch der Online-Modehändler Zalando: die Prognose für 2020 anheben. Nach außergewöhnlich starken Ergebnissen im zweiten Quartal rechnet der Vorstand mit deutlich mehr Umsatz und Gewinn als noch Anfang Mai, bei der letzten Prognoseanhebung. "Als Folge der vorherrschenden Gesundheits- und Sicherheitsbedenken kaufen Kunden generell gern online ein - und ganz besonders gern bei uns", sagt Finanzvorstand David Schröder. Die Aktie steigt im nachbörslichen Handel auf ein Allzeithoch und damit das Hebelprodukt im Musterdepot.

Wie Zalando am Abend mitteilte, sind ist vor allem die beschleunigte Verschiebung der Kundennachfrage von Offline nach Online in Folge der anhaltenden Corona-Pandemie maßgeblich für das außergewöhnlich starke Wachstum im zweiten Quartal. Herausragend ist die Zahl neuer Zalando-Kunden: Im zweiten Quartal haben mehr als drei Millionen neue Kunden beim Modehändler eingekauft.

Auf Tradegate hat die Aktie bei 68,80 Euro geschlossen – vier Euro höher als noch in Frankfurt und damit auf einem neuen Rekordhoch. Der steile Aufwärtstrend der letzten Monate dürfte sich somit fortsetzen und Kurse von 75 Euro wahrscheinlich werden lassen. Sehr positiv entwickelt sich dadurch auch das Hebelzertifikat, das DER AKTIONÄR in seinem Hebel-Depot führt.

Zalando (WKN: ZAL111)

"Gewinne laufen lassen", heißt die Devise bei Zalando. Mehr zur Aktie erfahren Sie auch im aktuellen Heft, das Sie hier bequem herunterladen können.