31.10.2019 Andreas Deutsch

TUI: Können diese Aussagen die Bremse lösen?

-%
TUI
Trendthema

Nach dem Aufschwung in Folge der Thomas-Cook-Pleite holt die TUI-Aktie weiter Luft. Am Donnerstag geht es minimal aufwärts auf 11,69 Euro. Das Zwischenhoch ist nach wie vor greifbar nah. Nun hat sich TUI-Chef Friedrich Joussen zu Wort gemeldet. Seine Aussagen zu TUI und zum Markt klingen gut.

Joussen verwies laut Börsen-Zeitung bei einem Auftritt im Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten (CHW) auf den Wandel zum integrierten Touristikkonzern, ohne den TUI den Weg von Thomas Cook gegangen wäre. Neben dem profitablen Hotel- und Kreuzfahrtgeschäft verspreche das Geschäft mit Urlaubserlebnissen und -aktivitäten weiteres Wachstum.

Der weltweite Markt sei mit 150 Milliarden Dollar enorm groß und wachse mit sieben Prozent überdurchschnittlich stark, zitiert die Börsen-Zeitung Joussen weiter.

Tui werde in fünf bis sieben Jahren ein digitales Plattformunternehmen und viel effizienter sein.

Bernstein-Analyst Richard J. Clarke teilt offensichtlich Joussens Optimismus. Der Bernstein-Analyst hat am Donnerstag sein Outperformer-Rating bestätigt. Kursziel: 13,94 Euro.

TUI (WKN: TUAG00)

Die aktuelle Konsolidierung ist nach den Kursgewinnen von zuletzt normal. Die Aktie ist günstig bewertet und das Unternehmen solide aufgestellt, um im ansehnlich wachsenden Touristikmarkt eine bemerkenswerte Rolle zu spielen. Ziel des AKTIONÄR: 16 Euro, Stopp: 9,20 Euro.