Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Amazon
09.04.2021 Marion Schlegel

Sieg für Amazon – Aktie startet durch

-%
Amazon.com

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon hat die mit Spannung verfolgte Abstimmung über die erste Gewerkschaft an einem US-Standort gewonnen. Auch wenn die Auszählung noch andauerte, ist am Freitag bereits klar, dass die Mehrheit der Beschäftigten in Bessemer im Bundesstaat Alabama sich gegen die Arbeitnehmervertretung entschieden hat. Mindestens 1.608 von insgesamt 3.215 abgegebenen Stimmen waren gegen den Anschluss an die Handelsgewerkschaft RWDSU.

Amazon.com (WKN: 906866)

Sollte das Resultat nicht gekippt werden, so hätte der Konzern von Multimilliardär Jeff Bezos die historische Wahl für sich entschieden und den ersten Durchbruch einer US-Arbeitnehmervertretung in seiner rund 27-jährigen Geschichte verhindert. Die RWDSU kündigte jedoch an, dass Ergebnis anzufechten und warf Amazon vor, ein "kaputtes Wahlsystem" ausgenutzt zu haben. Die Gewerkschaft hatte damit geworben, sicherere Arbeitsbedingungen und faire Löhne zu erstreiten.

Fast zwei Monate hatten die knapp 6.000 Beschäftigten des Logistiklagers in Bessemer Zeit gehabt, per – pandemiebedingter – Briefwahl über die Arbeitnehmervertretung abzustimmen. Das Votum zog landesweit großes Interesse auf sich, beim Wahlkampf erhielt die Gewerkschaft Unterstützung von Spitzenpolitikern bis hin zu Präsident Joe Biden und etlichen anderen Prominenten. Genutzt hat es wenig.

Eine Niederlage dürfte die RWDSU aber nicht ohne Weiteres akzeptieren. Die Gewerkschaft beschuldigte Amazon bereits, "illegal" Einfluss auf die Abstimmung genommen zu haben und kündigte energischen Widerstand an. Beobachter halten ein langwieriges rechtliches Nachspiel für möglich. Amazon hatte schon vor der Wahl mit aller Kraft versucht, das Votum zu verzögern, war jedoch mit einem Einspruch bei der Arbeitnehmerschutzbehörde NLRB gescheitert.

Die Aktie von Amazon kann am heutigen Freitag in jedem Fall Zugewinne verzeichnen. Am Abend geht es 1,6 Prozent nach oben auf 3.352,01 Dollar. Damit nimmt das Papier wieder Kurs in Richtung des im September vergangenen Jahres bei 3.552,25 Dollar markierten Allzeithochs. Die Story stimmt, die Aktie bleibt ein Kauf.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7