14.01.2015 Werner Sperber

SAP: Unterschätzt und Übertroffen; Börsenwelt Presseschau II

-%
DAX
Trendthema

Die Experten der Platow Börse verweisen auf den ruhigen Nachrichtenverlauf der SAP SE im vergangenen Jahr 2014 und den entsprechend meist zwischen 50 und 60 Euro nur wenig schwankenden Aktienkurs des Software-Unternehmens. Viele Branchenexperten würden behaupten, deshalb unterschätzen die Anleger SAP. Diese Behauptung wird von jüngst vorgelegten vorläufigen Ergebnissen für das vierte Quartal 2014 untermauert: Das sogenannte Cloud-Geschäft läuft sehr gut, weshalb der Umsatz um sieben Prozent und damit stärker gestiegen ist als von Analysten geschätzt. Die Analysten dürften deshalb schnell ihre Schätzungen für das laufende Jahr 2015 erhöhen. Die Fachleute der Platow Börse schätzen den Erlösanstieg nun auf neun Prozent und den Gewinn je Aktie auf 3,70 Euro, was einem attraktiven KGV von 15 entspräche. Anleger sollten die Aktie deshalb bis zu Notierungen von 57,80 Euro kaufen und den Stoppkurs bei 45,80 Euro setzen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4