8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
12.08.2020 Michel Doepke

Plug Power: Aktie bricht ein – das ist der Grund

-%
Plug Power

Die Aktie von Plug Power hat in den letzten Monaten neben dem hervorragenden Marktumfeld für Wasserstoff- respektive Brennstoffzellen-Aktien auch von der fundamentalen Entwicklung profitiert. So verzeichneten die Amerikaner einen geringeren Q2-Verlust als von Analysten erwartet. Doch heute verliert die Aktie im vorbörslichen Handel deutlich.

Überschaubarer Discount

Der Grund dafür ist eine Kapitalerhöhung, die Plug Power auf dem hohen Kursniveau durchgeführt hat. 30,675 Millionen Aktien konnten zu 10,25 Dollar platziert werden. Dies entspricht einem Discount von neun Prozent im Vergleich zum Schlusskurs am Vortag. Die Zeichner der neuen Anteile haben zudem eine Option, 4,6 Millionen weitere Stücke zu erwerben.

Im vorbörslichen Handel verliert die Plug-Power-Aktie 9,4 Prozent auf 10,24 Dollar. Damit nähert sich der Kurs dem Ausgabepreis der neuen Aktien an.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Die Kapitalerhöhung auf dem sehr hohen Kursniveau ist ein cleverer Schachzug von Plug Power. Zum einen hält sich dadurch die Verwässerung der Altaktionäre in Grenzen. Zum anderen schafft das frische Kapital Spielraum für Investitionen – schließlich gehört auch M&A zur Unternehmensstrategie der Amerikaner. Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 11 für 2021 ist die Aktie sogar im Peergroup-Vergleich (Ballard Power: 16; PowerCell: 29) moderat bewertet. Neueinsteiger sollten dennoch einen weiteren Kursrücksetzer abwarten. Kurzfristig ist das Chartbild (noch) überhitzt.