13.08.2019 Nicola Hahn

Lufthansa-Aktie: Die Lage spitzt sich zu

-%
Deutsche Lufthansa
Trendthema

Die Aktie des Kranich-Konzerns musste heute mächtig Federn lassen und stürzte auf ein neues Jahrestief. Aktuell notiert die Lufthansa-Aktie bei 13,58 Euro fast vier Prozent im Minus.

Es ist fast schon paradox: Das Flugpassagieraufkommen steigt seit Jahren ungebremst an, doch die Aktien der großen Airlines kommen einfach nicht in die Gänge. Auch eine zunehmende Konsolidierung in der Luftfahrtbranche lieferte bislang eher wenig Impulse.

Statista

Am heutigen Handelstag traf es vor allem die Aktie der Lufthansa besonders hart. Dabei gab es keine besonderen Nachrichten, die für diesen Absturz verantwortlich sein könnten. Einzig und allein das schwache Marktumfeld setzt dem ohnehin schon stark gebeutelten Konzern mächtig zu.

Wo ist jetzt der Boden?

Aktuell hängt vor allem das Thema Rezession wie ein Damoklesschwert über den Börsen. Egal ob das Konsumklima, die Exportzahlen oder die Stimmung im verarbeitenden Gewerbe – alle Zeichen deuten aktuell auf eine Abkühlung der Wirtschaft hin.

Nach dem heftigeren Kursrückgang könnte es in kommenden Tagen durchaus ungemütlich werden. Eine nächste Anlaufzone befindet sich im Bereich von 13,20 Euro. Eine charttechnische Gegenbewegung könnte noch länger auf sich warten lassen. Erst einmal ist eine Bodenbildung wichtig. Trotz der übertrieben niedrigen Bewertung rät DER AKTIONÄR weiter vorsichtig zu sein und den Stoppkurs bei 12,80 Euro zu beachten. 

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.