+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Shutterstock
27.09.2021 Emil Jusifov

Facebook: Smarte Brille wird massentauglich

-%
Facebook

Facebook investiert derzeit sehr viel in den Zukunftsmarkt Virtual und Augmented Reality. CEO Zuckerberg will sein Unternehmen sogar zu einem Metaversum formen. Also künstlich geschaffene Online-Welt, in welcher die User gewöhnlichen Tätigkeiten nachgehen können. Das alles wird künftig nur mit smarten AR-Brillen möglich. Eine davon hat Facebook zusammen mit dem Brillenhersteller Ray-Ban Anfang September vorgestellt.

Dabei handelt es sich um die Datenbrille Ray-Ban Stories, mit der man Videos drehen, Fotos schießen und Audiodateien abspielen kann. Das Besondere dabei ist, dass man mit Ray-Ban Stories beim Filmen oder Fotografieren voll präsent bleiben und sich im Gegensatz zu Smartphones ganz auf die Menschen und Umgebung fokussieren kann.

Die Brillen nehmen jeweils in fünf Megapixeln auf, der interne Speicher reicht entweder für etwa 40 30-Sekunden-Clips oder 500 Fotos. Die Aufnahmen lassen sich entweder über den Button oder per Zuruf des Signalwortes "Hey Facebook" starten.

Die gespeicherten Bilder und Videos werden über einer Facebook-App auf das Smartphone übertragen. Optisch kommen Ray-Ban Stories den Brillenmodellen Wayfarer, Meteor und Round von Ray-Ban sehr nah.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Mit Ray-Ban Stories kommt eine AR-Brille auf den Markt, die massentauglich ist, da sie sich optisch kaum von einer gewöhnlichen Sonnenbrille unterscheidet. Dadurch könnten künftig viel mehr Menschen sich für den Kauf und Nutzung so einer smarten Brille entscheiden. Gut für Facebook und seine Metaverse-Pläne. Gewine laufen lassen.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Facebook A1JWVX
US30303M1027
- €

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.
Die Facebook-Gefahr

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2