08.08.2019 Marion Schlegel

Evotec und Morphosys: Heißes Kopf-an-Kopf-Rennen

-%
Evotec
Trendthema

Ein starker Tag für die deutschen Biotechs: Morphosys und Evotec führen am frühen Morgen die Gewinnerliste des MDAX an. Morphosys gewinnt 3,4 Prozent, knapp dahinter rangiert Evotec mit einem Plus von 3,2 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen Puma, Lanxess und United Internet. Die Aktie von Morphosys kann neben den starken News – wie ein hervorragendes Quartalsergebnis – der vergangenen Tage am heutigen Donnerstag von einer Kurszielerhöhung aus dem Hause JPMorgan profitieren.

MDAX-Aktie Tagesperformance
Morphosys +3,4 %
Evotec +3,2 %
Puma +3,0 %
Lanxess +2,6 %
United Internet +2,5 %

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Morphosys von 120 auf 130 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Das Biotech-Unternehmen habe ermutigende Zahlen präsentiert und zudem erklärt, einen Zulassungsantrag für das erste hauseigene Blutkrebs-Medikament Tafasitamab bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA einreichen zu wollen, so Analyst James Gordon in einer am Donnerstag präsentierten Studie. Er hob seine Schätzungen für das Geschäft mit Tafasitamab deutlich an.

Morphosys (WKN: 663200)

Auch DER AKTONÄR bleibt bei der Aktie von Morphosys enorm optimistisch. Neben dem angekündigten Zulassungsantrag für Tafasitamab in Europa dürfte im laufenden Jahr auch der wichtige Zulassungantrag in den USA gestellt werden. Unbedingt Gewinne laufen lassen!

Morphosys hatte bereits in den vergangenen Wochen enorme Stärke gezeigt, wohin gegen die Aktie von Evotec zuletzt etwas schwächelte. Positiv ist jedoch, dass Evotec im Bereich des Juni-Zwischentiefs bei 23,65 Euro wieder nach oben drehen konnte.

Evotec (WKN: 566480)

Und neue Impulse könnte es möglicherweise bald geben. Am 14. August veröffentlicht das Hamburger Biotech-Unternehmen die seinen Bericht zum ersten Halbjahr 2019. Hier dürfte es auch wieder einen Ausblick auf das restliche Jahr geben.

DER AKTIONÄR zählt auch die Aktie von Evotec weiter zu seinen Favoriten. Die aktuelle Konsolidierungsphase eröffnet noch nicht investierten Anlegern eine langfristig gute Einstiegsgelegenheit.