14.11.2019 Nikolas Kessler

Deutsche-Bank-Tochter DWS: Das sieht wieder richtig gut aus

-%
DWS Group
Trendthema

Während die Aktie der Deutschen Bank nach heftigen Vortagesverlusten auch am Donnerstag unter Druck bleibt, kann die Tochter DWS im SDAX kräftig zulegen. Rückenwind liefern dabei gleich zwei neue Kaufempfehlungen.

Die Schweizer UBS hat die Aktie des Vermögensverwalters am Donnerstag von „Neutral“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 30 auf 37 Euro erhöht. Damit traut er ihr weitere 20 Prozent Kurspotenzial samt neuer Höchststände zu.

Das starke Gewinnpotenzial sei in den Papieren des Vermögensverwalters noch nicht angemessen eingepreist, schrieb Analyst Michael Werner zur Begründung der neuen Kaufempfehlung. Er selbst stockte seine Ergebnisprognosen für die Deutsche-Bank-Tochter bis 2022 um bis zu vier Prozent auf.

Aktie unterbewertet?

Zuvor hatten bereits die Analysten der Bank of America ihre neutrale Haltung aufgegeben und den Kauf der DWS-Aktie mit einem fairen Wert von 36 Euro empfohlen. Trotz anhaltender Mittelzuflüsse weise die Aktie nur einen 2020er-KGV von 10 auf – der niedrigste Wert in der Sektorbetrachtung der US-Bank.

Zudem werde das Potenzial hinsichtlich der Kostensenkungen unterschätzt.Unter Chance-Risiko-Aspekten sei die Deutsche-Bank-Tochter daher attraktiv. Zudem könne der Investorentag am 10. Dezember als Katalysator für die weitere Kursentwicklung wirken, zitiert die Nachrichtenagentur Bloomberg aus der Analystenstudie.

DWS Group (WKN: DWS100)

Aktie unterwegs Richtung Allzeithoch

Die DWS-Aktie kann daraufhin bis zu 5,2 Prozent zulegen und klettert auf den höchsten Stand seit Ende Juli. Damit rückt nun auch das bisherige Allzeithoch von Anfang Mai bei 34,18 Euro wieder in Reichweite. Spekulationen, wonach die Deutsche Bank ihre rund 80-prozentige Beteiligung ganz oder teilweise verkaufen könnte, hatten zu Jahresbeginn für eine rund 50-prozentige Rallye gesorgt. Einen Teil der Gewinne musste sie zwischenzeitlich aber wieder abgeben.

Seit Anfang Oktober befindet sich die Aktie aber erneut im Aufwind und hat zwischenzeitlich die 200-Tage-Linie zurückerobert – ein Kaufsignal, das seitdem durch Anschlussgewinne bestätigt wurde. Zwar steht die DWS-Aktie derzeit nicht auf er Empfehlungsliste des AKTIONÄR. Mutige Anleger können jedoch auf eine Fortsetzung der jüngsten Aufwärtsbewegung spekulieren.


Mit Material von dpa-AFX.