Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Börsenmedien AG
16.04.2015 Werner Sperber

Deutsche Bank: Die Urteils-Rallye kommt; Börsenwelt Presseschau IV

-%
DAX

Die Fachleute des Aktionärsbriefes erklären, angeblich stünde die Deutsche Bank AG unmittelbar davor, sich mit den US-Behörden zu vergleichen, wobei das Finanzinstitut wohl 1,5 Milliarden Dollar zahlen dürfte. Diese Summe hat der Vorstand für diesen einen Fall auch zurückgelegt. Sollte es zu diesem Vergleich kommen, hätte der Entlastungseffekt eine hohe psychologische Bedeutung. Zudem hätte ein solcher Vergleich mit den US-Behörden vermutlich auch eine indirekte Wirkung auf das Verfahren um den stetigen Betrug bei der Festsetzung der Libor-Zinssätze und noch offene Rechtsfälle mit US-Investoren bezüglich deren Hypothekenkredite. Der Aktienkurs der Deutschen Bank AG sollte die Erholung fortsetzen. Das erste Zwischenziel beträgt 38 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8