++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Shutterstock
16.02.2022 Marion Schlegel

DAX: Ukraine-Konflikt und Zins-Angst weiter bestimmende Themen, gute Vorgaben aus Asien, Nvidia und BioNTech im Fokus – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach der deutlichen Erleichterung am Vortag gehen die Anleger etwas vorsichtiger in den Mittwoch. Die Angst vor einem unmittelbar bevorstehenden Krieg in der Ukraine war am Vortag geschwunden. Der DAX hatte deutlich zugelegt. Der Broker IG taxiert den Leitindex am Mittwoch zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit 0,15 Prozent im Plus auf 15.436 Punkte.

DAX (WKN: 846900)

"In unserem Basisszenario gehen wir nach wie vor nur von einem dauerhaften Anstieg des Risikobewusstseins aus, nicht aber von weiteren signifikanten militärischen Eskalationen", schrieben am Morgen die Experten der DWS. Am Vortag hatte es Entspannungssignale aus Moskau gegeben mit Meldungen, einige Militäreinheiten zögen von der ukrainischen Grenze ab. US-Präsident Joe Biden hält die befürchtete russische Invasion in der Ukraine aber weiter für möglich.

Während der Ukraine-Konflikt etwas an Schrecken verliert, könnte das Zinsthema zur Wochenmitte am Markt wieder stärker in den Mittelpunkt rücken. Am Abend veröffentlicht die US-Notenbank Fed ihr Protokoll der letzten Zinssitzung. Außerdem stehen zur Wochenmitte diverse US-Konjunkturdaten sowie frische Inflationsdaten aus Großbritannien auf der Agenda.

In den USA werden unter anderem der Einzelhandelsumsatz, Im- und Exportpreise, die Industrieproduktion sowie die Lagerbestände veröffentlicht. Am Abend nach Börsenschluss gibt es zudem Zahlen von Cisco Systems und Nvidia. In Deutschland hat heute BioNTech zu einem wichtigen Treffen geladen, was die Impfstoffproduktion in Afrika angeht.

Eine mögliche Entspannung im Konflikt um die Ukraine hat am Dienstag an der Wall Street für Aktienkäufe gesorgt. Der Dow Jones Industrial stieg um 1,22 Prozent auf 34.988,84 Punkte. Der marktbreite S&P 500 gewann 1,58 Prozent auf 4.471,07 Punkte. Noch stärker ging es für den technologielastigen Nasdaq 100 mit 2,47 Prozent auf 14.620,82 Zähler aufwärts. Hier sorgte eine Übernahme in der Halbleiterbranche für zusätzlichen Auftrieb.

Auch die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch freundlich tendiert. In Tokio schloss der Leitindex Nikkei 225 nach den Verlusten der Vortage mit Kursgewinnen von 2,2 Prozent. Der Hang-Seng-Index in der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong legte um 1,2 Prozent zu und der chinesische CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland gewann 0,4 Prozent.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT
BioNTech - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.

Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9

Jetzt sichern