5 Top-Werte zum Schnäppchenpreis
Foto: Börsenmedien AG, BASF
11.10.2021 Maximilian Völkl

BASF: Neue Kaufempfehlung - bringt das die Trendwende?

-%
BASF

Im noch immer angeschlagenen Marktumfeld kann sich die BASF-Aktie zu Wochenbeginn weiter von den jüngsten Tiefs lösen. Noch ist der Abwärtstrend der vergangenen Monate zwar intakt. Doch ein neuer Ausbruchsversuch scheint nun möglich. Rückenwind verleiht dabei eine Kaufempfehlung der UBS.

Die Schweizer Großbank hat die Einstufung nach einer Branchenstudie auf „Buy“ mit Kursziel 70 Euro bestätigt. Laut Analyst Andrew Stott habe der Markt die Bedenken über eine verlangsamte Entwicklung und den Margendruck in der Chemiebranche im vierten Quartal mittlerweile verstanden. Die Aufmerksamkeit der Anleger richte sich zunehmend auf das Jahr 2022.

Die Analysten bleiben bei BASF damit weitgehend optimistisch gestimmt. Dennoch befindet sich die Aktie seit April auf Talfahrt. Erst mit dem Sprung über den Bereich um 66 Euro würde es zum Ausbruch aus dem Abwärtstrend kommen. Knapp oberhalb davon verläuft auch die 200-Tage-Linie bei 67,50 Euro. Können diese beiden Widerstände überwunden werden, würde sich das Chartbild wieder deutlich aufhellen.

BASF (WKN: BASF11)

Angesichts der moderaten Bewertung bleibt der AKTIONÄR für BASF grundsätzlich positiv gestimmt. Neueinsteiger können aber noch abwarten, bis die genannten Chartmarken überwunden werden. Wer bereits investiert ist, beachtet derweil weiter den Stopp bei 58 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8