Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
28.01.2019 Andreas Deutsch

Apple, Netflix, Amazon und Co: Aus 1.000 Euro wurde ein Vermögen - in nur einem Jahrzehnt

-%
Amazon

Anfang 2009. Viele Börsianer sind nach den Schrecken der Lehman-Pleite in Schockstarre und schwören der Börse auf immer und ewig ab. Wer wirklich nicht mehr in den Aktienmarkt eingestiegen ist, wird sich heute schwarz ärgern, dass er die Chancen nicht beim Schopf gepackt hat. Und Chancen gab es in der Tat reichlich.

„Kaufen, wenn die Kanonen donnern.“ Den Spruch des Bankiers Carl Mayer von Rothschild kennt jeder. Und doch halten sich nur die wenigsten Anleger an diese goldene Regel des Investierens. Stattdessen wird dann investiert, wenn gerade etwas mega in ist. Leider sind viele Assets dann schon sehr hoch bewertet. Der Absturz ist dann nur eine Frage der Zeit. Bestes Beispiel: Bitcoin und Co.

Wer allerdings dann zugreift, wenn alle glauben, die Welt ginge unter, wird oft reich belohnt an der Börse. Selbst wenn man das Tief in der Regel nicht erwischt. Ein sehr guter Einstiegszeitpunkt war Anfang 2009. Die Lehman-Pleite war schon über drei Monate her, die Panik war schon etwas aus dem Markt raus. Kluge, weitsichtige Investoren wie Warren Buffett sondierten den Markt und schauten sich nach Schnäppchen um.

Buffett war klar: Die Konjunktur mochte nun erst einmal leiden, aber starke Unternehmen kommen immer zurück.

Wer damals nur 1.000 Euro in folgende Aktien investierte, kann sich heute über ein kleines Vermögen von rund einer viertel Million Euro freuen.

Foto: Börsenmedien AG

Quelle: DER AKTIONÄR

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7