100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
28.04.2021 Michael Schröder

AKTIONÄR-Tipp Eckert & Ziegler: Strahlende 1500%-Gewinn - geht da noch mehr?

-%
Eckert & Ziegler

Die Aktie von Eckert & Ziegler befindet sich im Höhenflug. Seit Jahresanfang steht für die Papiere des Strahlen- und Medizintechnikunternehmens ein Plus von 75 Prozent zu Buche. In den vergangenen zwölf Monaten ging es um 136 Prozent nach oben. Auf Sicht von fünf Jahren hat der Titel sogar satte 1.540 Prozent an Wert zulegen können. Die Marktkapitalisierung beträgt mittlerweile 1,6 Milliarden Euro.

Als Spezialist für isotopentechnische Anwendungen in Medizin, Wissenschaft und Industrie befindet sich Eckert & Ziegler in dem aktuell ambitionierten Umfeld auch operativ auf Kurs. Die schwächere Entwicklung im Industriegeschäft konnte durch den erneuten Nachfrageschub bei den medizinischen Produkten und Dienstleistungen größtenteils aufgefangen werden.

Eckert & Ziegler profitiert von einer steigenden Nachfrage nach Krebstherapien. Die Berliner haben sich als Lieferant der radioaktiven Komponenten für die Pharmaunternehmen stark positioniert. Dieses Segment hat extrem hohe Markteintrittsbarrieren. Stark gefragt: das Radioisotop Gallium-68 zur Lokalisierung und Behandlung von Tumoren, das im Gallium-68-Generator von Eckert & Ziegler erzeugt werden kann. Als Teil eines Duopols kann die Gesellschaft dabei von Vorteilen bei der Preisbildung profitieren.

Neben dem Gallium-68-Generator haben die Hauptstädter noch weitere gefragte Produkte im Angebot. Anstehende Indikationserweiterungen durch die großen Pharmakonzerne sollten bei dem Zulieferer der benötigten Radionuklide zu einer anhaltend hohen Nachfrage führen.

Eckert & Ziegler (WKN: 565970)

Eckert & Ziegler werde im Radiopharma-Geschäft zu dem, was der Pharma- und Laborausrüster Sartorius im Bereich Biopharma bereits sei, lautet daher die Prognose der Analysten von Hauck & Aufhäuser. Die Aktie könnte ihren Lauf fortsetzen und im laufenden Jahr die 100 Prozent Gewinn vollmachen. Anleger lassen die Gewinne laufen, stellen sich aber auch auf gesunde Verschnaufpausen ein.