Die Comebacks nach Corona
14.12.2020 Maximilian Völkl

Nordex: Neue Klimaziele sorgen für Kurssprung - diese Zahlen machen Mut

-%
Nordex

Mit ambitionierten Mittelfristzielen hat Nordex an der Börse eine wahre Rallye gestartet. Nun gilt es aber, die eigenen Ziele auch zu erreichen. Da trifft es sich gut, dass das Bewusstsein für Erneuerbare Energien weiter zunimmt und sich auch die EU neue Ziele setzt. Die Bedeutung der Windkraft spiegelt sich inzwischen auch in den Zahlen wider.

Die EU-Chefs haben sich vergangene Woche ehrgeizigere Klimaziele für 2030 gesetzt. Der CO2-Ausstoß soll demnach um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 sinken. Bisher lag das Ziel bei 40 Prozent. Stimmen Parlament und Kommission zu, müssten auch die meisten Staaten nachschärfen. Deutschland müsste sein Ziel von 55 Prozent voraussichtlich auf mindestens 60 Prozent erhöhen.

Die schwarz-rote Koalition hat sich nun bereits auf eine Reform für einen schnelleren Ausbau von Ökostrom in Deutschland verständigt. Nach langen Verhandlungen einigten sich CDU, CSU und SPD über noch offene Punkte bei der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), wie Vertreter der Fraktionen am Montag der Deutschen Presse-Agentur mitteilten. Dazu gehören Regelungen zum Fortbetrieb älterer Solar- und Windkraftanlagen, die bald kein Fördergeld mehr bekommen.

Anteil Erneuerbarer Energien steigt

In diesem Jahr haben Erneuerbare Energien Experten zufolge fast die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland abgedeckt. Konkret lag der Anteil von Strom aus Wind, Photovoltaik, Biomasse und Co bei gut 46 Prozent des Bruttostromverbrauchs, wie vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zeigen.

Damit ist der Anteil des Ökostroms weiter gestiegen, im vergangenen Jahr lag er bei 42,5 Prozent. Ein Grund dafür ist jedoch der insbesondere durch die Corona-Pandemie gesunkene Stromverbrauch. Zudem haben Erneuerbare Energien weiterhin Einspeisevorrang.

Den größten Anteil am Ökostrom in diesem Jahr hatte laut den Berechnungen Windkraft an Land, gefolgt von Photovoltaik, Biomasse und Windparks auf Nord- und Ostsee. Die Ausbauziele für Windkraft auf See sind bereits deutlich angehoben worden. Ziel der Bundesregierung ist es, den Anteil des Ökostroms bis 2030 auf 65 Prozent zu steigern.

Nordex (WKN: A0D655)

Die Aktie von „grünen Unternehmen“ legen zu Wochenbeginn auf breiter Front zu. Auch Nordex kann wieder ein deutliches Kursplus verzeichnen. Ambitionierte Ziele aus der Politik helfen dem Konzern beim Erreichen der eigenen Ziele. Anleger lassen die Gewinne laufen.

Mit Material von dpa-AFX