Jetzt von der US-Wahl profitieren - das sind die Aktien, die Sie haben sollten!
18.09.2020 Maximilian Völkl

Nordex: Da ist das Ding

-%
Nordex

Ein neuer Großauftrag aus den USA verleiht der Nordex-Aktie am Freitag Schwung. Im frühen Handel erreichen die Papiere des Turbinenbauers bereits ein neues Corona-Erholungshoch. Es scheint so, als ob nun der lang ersehnte Ausbruch aus dem Seitwärtstrend gelingen könnte – und die Geduld der Anleger belohnt wird.

In den USA hat Nordex einen Auftrag über 312 Megawatt für einen Windpark in Texas gewonnen. 65 Turbinen des Typs N149/4.0-4.5 mit einer Betriebsleistung von 4,8 Megawatt werden geliefert. 2021 soll mit der Errichtung begonnen werden, der Netzanschluss soll noch im selben Jahr erfolgen. Über den Kunden wurde dagegen nichts bekannt.

„Dieser Auftrag unterstreicht erneut das große Interesse unserer US-Kunden an den leistungsstarken Turbinen der Delta4000-Serie“, so Nordex-Vertriebsvorstand Patxi Landa. „Bei den N149/4.0-4.5-Turbinen mit einer Nennleistung von 4,8 MW liefert und installiert die Nordex Group nun allein in Nordamerika 265 Turbinen dieses Typs mit einer Gesamtleistung von inzwischen 1.272 MW.“

Nordex (WKN: A0D655)

In den USA geht der Trend hin zu leistungsstärkeren Anlagen. Nordex ist hier mit der neuen Turbinenserie Delta4000 gut aufgestellt. Die Auftragsbücher des Turbinenbauers dürften weiter gut gefüllt bleiben. Weiter gilt es nun, diese in profitable Umsätze umzuwandeln. Anleger bleiben nach dem Kaufsignal dabei und setzen darauf, dass dies gelingt.