Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Getty Images
07.10.2021 Emil Jusifov

Alphabet: Alles für die Umwelt

-%
Alphabet

Google will seinen Nutzern mehr Informationen für umweltfreundlichere Entscheidungen liefern. So werden in der Flugsuchmaschine des Konzerns Schätzungen zum CO2-Ausstoß bei einzelnen Reisen hinzugefügt, wie der Internet-Konzern am Mittwoch mitteilte.

Bei der Suche nach Hotels wird man Informationen zu deren Nachhaltigkeits-Maßnahmen sehen können. Das Ziel sei, zum Jahr 2022 einer Milliarde Menschen eine umweltbewusstere Auswahl zu ermöglichen, schrieb Google-Chef Sundar Pichai in einem Blogeintrag.

In der Shopping-Suche können Artikel künftig nach Effizienz und Nachhaltigkeit sortiert werden. Auch in den Google-Karten kann man ab sofort zunächst in den USA die Route mit dem niedrigsten Spritverbrauch angezeigt bekommen.

Nach Europa soll diese Funktion im kommenden Jahr kommen. Google schätzt, dass dadurch die CO2-Emissionen um mehr als eine Million Tonnen jährlich verringert werden können - den Ausstoß von 200 000 Autos.

Außerdem setzt Google seine Kompetenzen bei Künstlicher Intelligenz ein, um die Schaltung von Ampeln effizienter zu machen. In Versuchen in Israel sei durch Prognosen des Verkehrsaufkommens der Spritverbrauch um 10 bis 20 Prozent verringert worden, hieß es. Die Tests sollen nun unter anderem auf Rio de Janeiro ausgeweitet werden.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Google feilt weiterhin an seinem Image als umweltfreundliches Unternehmen. Das kommt sowohl bei den Nutzern als auch bei den Investoren gut an. Denn Nachhaltigkeit bleibt eines der wichtigsten Themen der Zukunft und steht ganz oben auf der Agenda vieler Länder. Gewinne laufen lassen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alphabet.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alphabet - €

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen
The Four

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0