100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Microsoft
10.06.2021 Carsten Kaletta

Microsoft: Netflix für Gaming nun auch im TV

-%
Microsoft

Das Thema „Gaming „ will Microsoft zunehmend forcieren, da hier im Vergleich zum Hardwarebereich deutlich bessere Margen zu erzielen sind. Nun entwickelt der Tech-Gigant eine spezielle Streaming-Hardware, die man an den Fernseher anschließen kann, um den Netflix-ähnlichen Cloud-Gaming-Service zu nutzen.

Konkret setzt Microsoft darauf, dass die Zukunft der Videospiele ein abonnementbasiertes Modell sein wird, bei dem man jeden Monat einen bestimmten Betrag bezahlt, um Zugang zu einer Fülle von Titeln zu erhalten. Der Xbox Game Pass Service schafft genau das und bietet Zugang zu einer Auswahl von Spielen, die sowohl intern als auch von Drittanbietern entwickelt wurden. Dabei handelt es sich größtenteils um digitale Downloads

Letztes Jahr kam mit der öffentlichen Freigabe von Xbox Cloud Gaming durch Microsoft das Streaming hinzu. Die Funktion ist eine Art "Netflix für Spiele", die es den Spielern ermöglicht, Spiele zu spielen, die auf entfernten Servern gehostet und dann über das Internet an die Benutzer gestreamt werden. Jetzt will Microsoft sein Cloud-Gaming-Produkt auf andere Plattformen ausweiten. Das Unternehmen begann im April damit, Xbox Cloud Gaming für einige Nutzer über einen Webbrowser auf iPhones, iPads und PCs auszurollen. Am Donnerstag gab das Unternehmen bekannt, dass es den Dienst auch auf Fernseher ausweiten will.

Und: Microsoft will das Cloud-Gaming zu seiner neuen Xbox Series X Konsole hinzuzufügen, die im letzten November auf den Markt kam, um mit Sonys PlayStation 5 zu konkurrieren. In den nächsten Wochen wird das Unternehmen auch die Server, die seinen Cloud-Gaming-Service betreiben, von der alten Xbox One-Hardware auf die Xbox Series X umstellen.

Die Microsoft-Aktie gewinnt am Donnerstag dank der Meldung mehr als ein Prozent und notiert bei rund 257 Dollar.

Microsoft (WKN: 870747)

Das sind de facto positive News. Denn gerade in den in den Gaming-Geschäften von Microsoft erkennt DER AKTIONÄR einen wichtigen Treiber für künftiges Wachstum – und damit einen entscheidenden Grund, wieso die Kurse weiter steigen dürften. Kurzum: Investierte bleiben weiter an Bord und lassen die Gewinne laufen. Kursziel: 300,00 Euro

Buchtipp: Hit Refresh

Wer hat´s erfunden? Microsoft. Lange bevor es iPad oder Kindle gab, hatte Microsoft bereits ein Tablet und einen E-Reader entwickelt. Nur: Es hatte die Produkte nie genutzt und war gegen neue Innovatoren wie Apple und Co ins Hintertreffen geraten. Die Lösung: Eine Rundumerneuerung – Microsoft entwickelte eine alle Unternehmensbereiche umfassende Strategie für den künftigen Umgang mit neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz und Mixed Reality. „Hit Refresh“ zeigt am Beispiel von Microsoft, wie man mit Empathie und Energie das Beste aus den Möglichkeiten des technischen Fortschritts herausholt. Nadella verbindet das Ganze mit seiner eigenen faszinierenden Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

Autoren: Nadella, Satya Nichols, Jill Tracie Shaw, Greg
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-681-3