Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
27.11.2020 Marion Schlegel

DAX: Widerstand im Fokus, Wall Street nur mit verkürztem Handel – das ist heute wichtig

-%
DAX

Ohne Impulse von der Wall Street dürfte der DAX am Freitag kaum verändert starten. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit 13.280 Punkten einige Punkte im Minus. Tags zuvor hatte der DAX mit 13.316 Punkten erneut die Charthürde von 13.300 Punkten angegriffen. Sie steht einem weiteren Vorstoß in Richtung Zwischenhoch vom Sommer bei 13.460 Punkten und Rekordhoch vom Februar bei 13.795 Punkten im Weg.

DAX (WKN: 846900)

Während der Dow in dieser Woche ein neues Rekordhoch erreicht hat, hinkt der deutsche Leitindex weiter hinterher. Der Ausbruch nach oben lässt weiter auf sich warten. Auch am heutigen Freitag sind kaum Impulse zu erwarten – zumal auch in den USA nur ein verkürzter Handelstag ansteht. Ein neuer Impuls könnte von der Zulassung eines der drei am weitesten fortgeschrittenen Corona-Impfstoffe ausgehen. Dies könnte nun bald der Fall sein. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat zumindest für den 10. Dezember die Sitzung eines Expertenrats zur Impfstoffzulassung einberufen.

An der Wall Street wurde tags zuvor wegen des "Thanksgiving"-Feiertages nicht gehandelt. Am Nachmittag steht nun eine kurze Handelssitzung an. Gehandelt wird am Aktienmarkt bis 19 Uhr MEZ und am Anleihenmarkt bis 20 Uhr MEZ.

Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Freitag überwiegend zugelegt. In Japan stieg der Nikkei 225 um 0,4 Prozent. Ebenfalls im Plus waren die Börse in Seoul sowie der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Shanghai und Shenzhen. In Hongkong trat der Hang Seng derweil auf der Stelle.

Auch auf der Terminseite ist es zum Wochenschluss sehr ruhig. Die Commerzbank gibt einen Konjunktur- und Marktausblick für das kommende Jahr. Die Credit Suisse hält eine außerordentliche Hauptversammlung ab.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0