5 Top-Werte zum Schnäppchenpreis
Foto: Börsenmedien AG
10.04.2014 Stefan Limmer

DAX-Check: Massiver Druck vom Terminmarkt lässt Kurse einbrechen!

-%
DAX

Nach einem freundlichen Start ist der DAX im Handelsverlauf deutlich ins Minus gerutscht. Händler konnten keine fundamentalen neuen Nachrichten für die plötzliche Talfahrt verantwortlich machen. Es komme aber auffälliger Druck vom Terminmarkt. Einige sprachen von größeren Verkaufsorders im Future auf den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50.

Nach der Korrektur zum Wochenstart seien einige Anleger wohl vorsichtiger geworden und hielten sich mit einem Wiedereinstieg zurück. "Technisch sieht es auch nicht unbedingt so gut aus, denn der DAX hätte nach den sehr guten Vorgaben besser starten sollen", ergänzte Händler Markus Huber von Peregrine & Black. Hinzu kämen enttäuschende Daten zur Industrieproduktion in Frankreich und Italien, die Konjunktursorgen brächten.

Foto: Börsenmedien AG

Nachdem das Zwischenhoch bei 9.720 Punkten nur temporär, aber nicht nachhaltig überwunden werden konnte, könnte sich ein sogenanntes Dreifach-Top herausbilden. Wird die horizontale Unterstützung bei 9.400 Punkten in einem weiteren Angriff der Bären doch noch gebrochen, droht ein weiterer Kursrutsch bis zur 9.000-Punkte-Marke. Anleger warten derzeit ein klares Signal ab. 

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8