Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: iStockphoto
31.08.2021 Timo Nützel

Volkswagen: Wichtige Marke geknackt – das ist jetzt wichtig

-%
Volkswagen Vz.

Die Aktie des deutschen Autobauers Volkswagen hat sich wieder zurückgekämpft. Nachdem sie vor knapp vor zwei Wochen unter starken Verkaufssignalen bis an die 200-Tage-Linie zurücksetzte, konnten positive Vorzeichen aus China den Wert beflügeln. So sieht jetzt die charttechnische Lage aus.

Nachdem die Volkswagen-Aktie Mitte August eine abfallende Dreiecksformation an der 200-Euro-Marke nach unten aufgelöst hatte, setzte sie innerhalb von wenigen Tagen bis an die wichtige Unterstützung an der 200-Tage-Linie bei 192,09 Euro zurück (DER AKTIONÄR berichtete). Zwar rutschte der Kurs sogar kurzzeitig unter diesen Support, jedoch konnte er diesen noch am selben Tag zurückerobern und zu einem Rebound ansetzen.

Von dort aus kletterte die Aktie mühselig gen Norden und notiert im Moment wieder knapp über der wichtigen Unterstützung bei 200 Euro. Da der Rebound unter niedrigen Handelsvolumen stattfand und die Abwärtstrendintensität noch immer hoch ist, lastet auf die Aktie weiterhin ein starker Verkaufsdruck. Wird die 200-Euro-Marke während der nächsten Tage erneut unterschritten, rücken wieder der GD200 sowie das 50%-Fibonacci-Retracement bei 187,65 Euro in den Fokus. Nur wenn diese Unterstützung halten kann und die 50-Tage-Linie bei 206,84 Euro geknackt wird, dürfte es kurz- bis mittelfristig in den Bereich des 23,6%-Retracements bei 221,80 Euro gehen.

Chart von tradingview.com
Volkswagen Vz. in Euro

Die letzte Trading-Chance zur VW-Aktie stand zwischenzeitlich deutlich im Plus und hat das Kursziel nur knapp verfehlt. Trader, die die Position noch halten, werfen einen genauen Blick auf die 200-Euro-Marke. Fällt der Kurs innerhalb der nächsten erneut unter diesen Support, dürfte der Schein schnell wieder in der Gewinnzone notieren. In allen Fällen wird unbedingt auf den empfohlenen Stopp bei 2,40 Euro geachtet.