9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
22.07.2021 Maximilian Völkl

Vodafone-Tochter Vantage Towers mit Zahlen - hier sind die Details

-%
VANTAGE TOWERS

Seit dem Börsengang im März hat sich die Aktie von Vantage Towers gut entwickelt. Auch die jüngste Korrektur konnte dem Funkturmkonzern kaum etwas anhaben. Die Zahlen zum ersten Quartal des gebrochenen Geschäftsjahres können nun ebenfalls überzeugen, die Aktie klettert wieder über die 30-Euro-Marke.

Im ersten Quartal stieg der Umsatz ohne Durchleitungseinnahmen gegenüber dem Pro-Forma-Ergebnis des Vorjahrs um 2,1 Prozent auf 246 Millionen Euro. Konzernchef Vivek Badrinath zeigte sich zufrieden und sieht Vantage „auf dem besten Wege, unsere Prognose und mittelfristigen Ziele zu erreichen.“

Die Jahresprognose wurde entsprechend bestätigt. Beim Umsatz werden 995 bis 1.010 Millionen Euro erwartet. Die bereinigte EBITDA-AL-Marge soll weitgehend stabil zum Vorjahr ausfallen – da waren es 54 Prozent. Für den wiederkehrenden Free Cashflow werden unverändert 390 bis 400 Millionen Euro angepeilt.

Leicht gesteigert werden konnte die Vermietungsquote - diese bezeichnet die Anzahl der Mieter je Standort. Diese betrug nun 1,41 nach 1,40 im Vorquartal. Mittelfristig soll die Marke von 1,5 übertroffen werden. Während in den wichtigen Märkten Spanien und Großbritannien dieses Ziel bereits erreicht wird, hängt Vantage Towers in Deutschland mit einer Quote von 1,21 noch etwas hinterher.

VANTAGE TOWERS (WKN: A3H3LL)

Das Funkturmgeschäft zeigt sich nach wie vor stabil und lukrativ. Durch den 5G-Ausbau sollte künftig noch mehr möglich sein. Anleger bleiben weiter an Bord und lassen die Gewinne laufen.