Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Shutterstock
21.09.2021 Markus Bußler

Uran: „Die Nachfrage wird sich verdoppeln“ – Cameco, Uranium Energy im Fokus

-%
Uranium Energy Corp.

Die Uranaktien haben in den vergangenen Tagen deutlich korrigiert. Der Uranpreis musste die 50-Dollar-Marke, die er Ende vergangener Woche erreicht hatte, wieder preisgeben. Doch angesichts der vorangegangenen Rallye ist das nicht verwunderlich. Immerhin konnte der Uranpreis binnen zwei Monaten rund 50 Prozent an Wert zulegen. Doch sieht man sich das fundamentale Umfeld an, dann dürfte die Urannachfrage in den nächsten Jahren deutlich zulegen. Das jedenfalls meint Amir Adnani, CEO von Uranium Energy.

Mit der Beschleunigung der Dekarbonisierung und der Nutzung sauberer Energie sieht sich die Kernenergie nicht nur einer steigenden Nachfrage von Seiten der amerikanischen Verbraucher, sondern auch von Seiten des Fernen Ostens gegenüber,sagte Amir Adnani gegenüber dem Internetportal kitco.com. „China wird bis 2030 mehr Kernenergie erzeugen als die Vereinigten Staaten. Bis zum Ende des Jahrzehnts wird sich das Profil der nuklearen Erzeugung und die Nachfrage nach Uran fast verdoppeln“, sagte Adnani am Rande des Denver Gold Forums. „Die Schlussfolgerungen der letzten Woche [der World Nuclear Association] lauteten, dass sich die Entwicklung von Uranprojekten verdoppeln müsse, um die Nachfrage in den nächsten 20 Jahren zu decken, und dass ein grundlegender Mangel an Uran bestehe“, sagte er. Adnani fügte hinzu, dass die Kernkraft eine sicherere und sauberere Alternative zu fossilen Brennstoffen sei, die wesentlich mehr „menschliche Opfer“ verursachten.

Während man in Deutschland an dem Ausstieg aus der Kernenergie festhält, setzen andere Länder auf neue Kernkraftwerke – auch, um die Klimaziele zu erreichen und den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Der Hauptgrund für den Anstieg des Uranpreises ist aber der Markteintritt des Sprott Uran ETC, der in den vergangenen Wochen bereits mehr als zwei Millionen Pfund Uran auf dem Spotmarkt gekauft und damit aus dem Markt genommen hat. Wenn dieser ETC auf dem Spotmarkt weiter zukauft, dürfte sich der Uranpreis bald stabilisieren und die Uranaktien wieder in den Vorwärtsgang schalten.

Uranium Energy Corp. (WKN: A0JDRR)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Cameco, Uranium Energy.